Archive
Kategorien

Artikel-Schlagworte: „Djamila“

WIR GRATULIEREN

Auch die Züchter schließen sich den Glückwünschen an und wünschen noch viel Lebensfreude, Gesundheit und noch viel Spass.  

Cadash

Djamila

 

Djinn

 

Heute ist der 27.10.

Was bedeutet das? Unser Darkhan hat seinen grossen Knochen bereits verarbeitet. Den anderen D'ler wünsche ich zum 5. Geburtstag alles, alles Gute lasst euch feiern

Kleines Familientreffen beim Coursing in Tüttleben

Am diesjährigen Internationales Thüringen Coursing in Tüttleben, fand sich ein kleiner Teil der d'Avicenna Familie ein. Hans-Jürgen kam mit Djamila und Djinn, Wim und Lisette kamen mit Camée und Chakir aus Holland und ich war mit meinem Personal auch da.

Bei besten Bedingungen wurde das lange Coursing (997 Meter) gestartet. Es war ein sensationeller schöner und anspruchsvoller Parcours ausgesteckt worden. Alles was das Jagdherz begehrt war da. Kurze Geraden, um die Schnelligkeit zeigen zu können, viele enge und weite Kurven und ein kleines Hindernis das man umgehen oder überspringen konnte.

Sowohl bei den 16 Hündinnen als auch bei den 14 Rüden waren schöne und zahlreiche Afghanenfelder zusammen gekommen.

Bis auf ein Dis. lief der erste Durchgang wunderbar. Djamila lief mit Bellamia zusammen. Djinn lief mit Lady Nightshade's Djakao, Ich mit Izat Al-Qasim, den ich in Hünstetten kennen lernte und Camée mit Nightwind Sweet Sugar. Sie wollte ihre grosse Erfahrung heute ganz speziell einsetzen, verkalkulierte sich mehrere Male und lief oft in die falsche Richtung. Wim ahnte bereits was passieren würde. Beim Coursing weiss man aber nie, wie das Ergebnis ist.

Djamila und ich lagen nach dem 1. Lauf auf dem 2. Zwischenrang, Djinn belegte den 6. Zwischenrang und Camee wurde für ihre grossen Abkürzungen bestraft.

Als erste kam Djamila mit Daya v.d. Bremmen die 2. Punkte Vorsprung hatte, zum Start des 2. Laufes. Djamila lies sich aber nicht einschüchtern zeigte wirklich erstaunliches, kämpfte, gab nicht auf und schlug sich schlussendlich gegen diese schnelle und erfahrene Hündin wunderbar. Dieser Lauf musste von den Richtern einfach belohnt werden.

Camée indes kürzte etwas weniger ab und zeigte gegen die Punktgleiche, Inamee von der Chocly, einen soliden Lauf. Was die Richter Camee dafür noch geben konnten?

Djinn, einen Punkt hinter Chiron, dem Pechvogel aus dem 1. Lauf, durfte mit ihm zusammen auf den Parcours. Chiron aber hatte den Angriff vom Morgen wohl noch nicht verdaut und blieb nach 5 Meter stehen. Djinn lief alleine übers Feld.

Ich durfte mit Lady Nightshade's Djakao, der einen Punkt Vorsprung hatten, zusammen aufs Feld. Ich versuchte alles was ich bisher gelernt hatte einzusetzen. Meine gute Kondition kam mir zu Hilfe. Öfter war ich nahe am Lockobjekt bevor dieses einen Haken schlug und ich wieder aufholen musste, was mir aber jedes Mal gelang.

Nun galt es abzuwarten bis zur Siegerehrung.

Um 18:30 Uhr war es dann soweit. Es gab mehrere Überraschungen.

Djamila schloss das Coursing auf dem sensationellen 2. Rang ab und wurde damit BodA (Best of d'Avicenna's), erhielt das Reseve CACIL, sowie das 2. CACC für das Coursing-Championat. Ich war Punktgleich mit dem 2. Platzierten Kasun de Jawo-Sha auf dem 3. Rang und Djinn belegte Rang 5. Camée konnte im 2. Lauf etwas Boden gut machen und landete auf Rang 10.

Siegerehrung Hündinnen

Siegerehrung Hündinnen

Siegerehrung Rüden

Siegerehrung Rüden

Für die Familie war es einmal mehr ein sehr erfolgreicher Tag in Tüttleben, der am Abend dann noch entsprechend gefeiert wurde.

Die D-Geschwister

Die D-Geschwister

Und hier noch ein kleines Video der 2. Läufe

Rennsaison 2014 beendet

Darkhan hat am 2.11.2014 anlässlich der Fuchsjagd in Lotzwil die Rennsaison 2014 auf dem 3. Schlussrang beendet. Die ganze Saison, welche am 18.01.2014 mit dem Schneecoursing im Stubaital begann und diverse Stationen wie Coursing Europameisterschaft, Schweizer Bahnmeisterschaft, etc. hatte, konnte ohne Verletzungen zum Abschluss gebracht werden.

Wir sind sehr froh darüber zumal es manchmal fragwürdige Gelände zu belaufen gab.

Alles in allem war es eine lange und mit 7 mal 1. Platz, 5 mal 2. Platz, 1 mal 3. Platz und 3 mal Plätze neben dem Podest, sehr erfolgreiche Saison.

17

Unser Darkhan konnte Veranstaltungen wie die Grasbahnmeisterschaft, das Internationale Coursing in Hünstetten mit 19 Afghanen am Start, das Sandbahn-Champions-League-Rennen in Hünstetten und das Hubertus-Rennen in Oberhausen, um nur einige zu nennen, für sich entscheiden.

Viel wichtiger als die Platzierung sind uns aber seine tollen Läufe und die vielen sauberen und fairen Zweikämpfe die dieser Hund mit seinen Artgenossen und Artgenossinnen hat austragen dürfen.

Es war oftmals ein Augenschmaus egal welcher Hund nun vor dem anderen ins Ziel gekommen ist.

01

 

Das wird der Grund sein, warum wir auch im nächsten Jahr weiter an Rennen gehen werden.

 

Einen grossen Dank möchten wir an alle Veranstaltungsvereine aussprechen, die immer alles gegeben haben um die Veranstaltungen toll und gut über die Bühne zu bringen. Auch wenn ab und an die Technik versagte, das Wetter oftmals nicht freundlich gesinnt war, so gab es für uns eigentlich nie einen Grund etwas zu bemängeln.

 

Einen ganz speziell herzlichen Dank, möchten wir an Ingrid und Hans-Jürgen Moser senden, die uns so einen tollen Hund anvertraut haben, der tagtäglich unser Leben bereichert. Ein grosses Danke auch für die vielen tollen Trainingseinheiten mit Cadash, der ganz sicher dafür verantwortlich ist, dass unser Darkhan so toll und sicher auf der Bahn läuft auch wenn es mal eng wird.

 

Sicherlich ein ganz spezielles Highlight in diesem Jahr war die Ostseewoche in welcher wir Djamila mitnehmen durften und die zwei jeden Tag am Strand rumtollen konnten. Einen ganz herzlichen Dank an Bine für den tollen und so wertvollen Tipp. Das werden wir fest in unser Programm aufnehmen.

 54

Wir glauben, dass unser Bub, bei uns ganz zufrieden, glücklich und ein vollwertiges Familienoberhaupt/-mitglied geworden ist und sich auch so fühlt

35

 

Zudem sind wir überzeugt, dass unser neustes Familienmitglied “Yaron el Sahir” auch Darkhan’s Alltag positiv beeinflussen wird.

WP_20140902

 

So wie die Natur die Winterzeit als Ruhephase benötigt, um im Frühling wieder mit vollem Elan ans blühen zu gehen, freuen auch wir uns auf ausgedehnte Spaziergänge im Schnee und gemütliche Tage daheim.

 

Heute ist unser Tag

Wir feiern heute unseren Geburtstag. Ist es nicht verrückt? Bereits sind 4 Jahre rum. Wir erfreuen uns alle bester Gesundheit und haben noch grosse Pläne Ingrid, Hans-Jürgen und Mama Bashana wünschen dem D-Wurf nur das Beste. Geniesst den Tag, fordert eine Extra-Wurst, lasst euch verwöhnen und haut heute etwas auf den Putz.....
D-Wurf

D-Wurf

D-Wurf

D-Wurf

Im Juni an einem Ostsee-Strand

Anfangs Juni stand der alljährliche Hundeurlaub an. Diesemal ging es in die andere Richtung. Wie es wohl werden würde? Frauchen von Tante Chesmee hat meinem Personal einen sehr heissen Typ gegeben, soviel habe ich mit bekommen. Zuerst ging es zu meiner Überraschung nach Laudenbach zu meiner Familie. nach einer Übernachtung wurde meine Schwester Djamila eingeladen und ab ging es weiter Richtung Norden. Wo würde die Reise enden? Was soll ich euch sagen. Es war absolut toll und jedem zwingend zu empfehlen und mir wurde versprochen es nächstes Jahr zu wiederholen. Aber schaut selbst.  
Blauer Kessel

Blauer Kessel

Meiner, nein meiner, nein meiner....

Meiner, nein meiner, nein meiner....

Schön hier oder? Und wie toll man hier rennen kann

Schön hier oder? Und wie toll man hier rennen kann

Ein herrlicher Morgen

Ein herrlicher Morgen

Gefällt es dir denn, meine Liebe?

Gefällt es dir denn, meine Liebe?

Hat sich da was bewegt? Ich habe nichts gesehen, wo denn?

Hat sich da was bewegt? Ich habe nichts gesehen, wo denn?

Es geht mir richtig gut hier...

Es geht mir richtig gut hier...

Heute ist etwas windelig, dafür hat man tolle Weitsicht...

Heute ist etwas windelig, dafür hat man tolle Weitsicht...

Familienportrait

Familienportrait

 

Familientreffen in Hünstetten

Ja, man kann wohl behaupten, das d'Avicenna-Personal war mit uns allen sehr zufrieden. Zum Coursing in Hünstetten waren total 41 Afghanen (24 Rüden, 17 Hündinnen) gemeldet. Es sollte eine tolle Veranstaltung werden und die d-Avicenna's waren mit 4 Hunden am Start.

Meinen ersten Lauf durfte ich dann auch gleich mit Cadash zusammen bestreiten. Das konnte ja nur gut gehen, mit so einem tollen erfahrenen Läufer. Da störte mich auch der lange Unterbruch von ca 4 Minuten nicht im Geringsten. (Cadash schnappte sich den Hasen und die Schnur verfing sich in seinem Vorderlauf. Der Lauf wurde sofort gestoppt. Beim Wiederstart machte die Zugmaschine ein paar Minuten lang Probleme)

Wir beide verfolgten nur ein Ziel und gaben alles um den vermeintlichen Hasen zu fangen. Cadash's Adrenalinspiegel war wohl so hoch, dass er die Schmerzen am Vorderlauf gar nicht spürte. Wir boten einen sauberen Lauf mit zwei hasenscharfen Hunden. Das Spektakel begeisterte nicht nur die Zaungäste, sondern auch die Richter. Sie gaben Cadash 52 Punkte und mir 53. Mit diesen 53 Punkten führte ich diese granatenstarke Liste von Hunden in Hünstetten nach dem ersten Lauf an und mein Mentor war dicht bei mir. Wow….

Den 2. Lauf bestritt ich zusammen mit Bashir el Qasir. Dieser verkalkulierte sich jedoch zu Beginn etwas und verlor mächtig an Boden. Ich wollte, wie am Morgen bei meinem Mentor gesehen, dieses Objekt unbedingt haben und strengte mich richtig an, stolperte noch über eine Pylone und erwischte das Ding dann doch erst im Ziel. Für den Lauf gab es von diversen Seiten viel Lob. Auch die Richter sahen es positiv, belohnten meine Bemühungen mit 54 Punkten und setzten mich somit auf den ersten Schlussrang. Eigentlich kann es noch immer nicht so recht glauben.

Hier das Video meiner beiden Läufe   Cadash Cadash's 2. Lauf mit Benazir el Qasir war etwas holperig. Cadash griff den Hasen mehrere Male an. Die Richter konnten aber nicht an seiner ausserordentlichen Leistung vorbeisehen und belohnten ihn mit 53 Punkten und dem 2. Schlussrang. Hier noch das Video von Cadash's 2. Lauf   Leider waren die Schmerzen an Cadash's Vorderhand so gross, so dass er im Anschluss an den zweiten Lauf zum Tierarzt musste und nun für mehrere Wochen ausfällt.
Leider fehlt der verletzte Cadash auf dem 2. Platz

Leider fehlt der verletzte Cadash auf dem 2. Platz

  Mein 7-jähriger Onkel ist scheinbar unerschütterlich, büsst nichts von seiner Hasenschärfe ein und zeigt uns jungen wilden jederzeit noch "wo der Hase hängt". Es erfüllt mich mit ausserordentlichem Stolz, Teil dieser Bande sein zu dürfen.   Djinn Djinn lief seinen 1. Lauf mit Golea's Smokey, bekam für seine tolle Leistung 49 Punkte und lag auf dem 6. Zwischenrang. Er liess den Hasen nicht aus den Augen. Smokey kürzte ab, der Hasenzieher musste mächtig aufpassen und Djinn hatte dadurch öfters eine grosse Distanz zum Hasen, liess sich aber nicht beirren und machte einfach sein Ding. Den 2. Lauf ging er mit Ana Shakti's Casanova an. Wieder lief der sichtlich angeschlagene, vor kurzem am Kopf nach genähte Djinn, souverän durch und wurde mit 53 Punkten und dem 7. Schlussrang belohnt. Leider ist der arme angeschlagene Djinn, vom sehr unfreundlichen Casanova im Ziel noch unter die Räder gekommen. Hier auch sein Video   Djamila Djamila, noch in der Nachhitze, durfte keine grossen Erwartungen haben. Zumal auch bei den Hündinnen ein paar renomierte Damen am Start waren. Ihren 1. Lauf bestritt sie mit der schnellen Oshanameh´s Joo-Joo aus der Schweiz. Trotz oftmals grossem Rückstand zum Hasen, lief sie ihren Lauf souverän fertig und wurde mit 47 Punkten und dem 10. Zwischenrang belohnt. Und weil die schnelle Joo-Joo im Ziel nicht bremsen konnte und am Hasen vorbei schlitterte, hatte Djamila den Vorzug als erste beim Hasen zu sein. Im 2. Lauf ging es dann mit Venue bien vom Mandelberg auf die Piste. Sie gab nochmals alles und zeigte einen tollen und souveränen Lauf der mit guten 52 Punkten belohnt wurde. Ein schöner ausgeglichener Lauf den die beiden zeigten. Djamila konnte sich noch um einen Rang auf den 9. Schlussrang vorkämpfen. Hier das Video ihrer beiden Läufe   Die Ränge 1,2,7, und 9 sind hervorragende Ergebnisse für die Familie. Die d'Avicenna's setzen dort fort, wo sie letztes Jahr aufgehört haben. Ich bin mir sicher, wir werden in der Szene noch öfters Thema sein.   Am Schluss gab es für uns alle noch eine tolle Belohnug in Form von Fleischstücken für unsere Leistung
Mhmmm... feine Belohnung

Mhmmm... feine Belohnung

Djinn, Djamila, Darkhan, die Geschwister in Erwartung weiterer Fleichstückchen

Djinn, Djamila, Darkhan, die Geschwister in Erwartung weiterer Fleichstückchen

 

Trotz Wetterkapriolen, ein erfolgreiches Wochenende.

Das Wetter in Sachsenheim bot außer Schnee alles, was so ein Wetter bieten kann. Sonnenschein, Wind, Regen und Sturmböen. Ein bischen verrückt ist man schon, um das alles mitzumachen. Djinn sollte das erste mal ausgestellt werden. Mir war es schon etwas mulmig diesen kleinen Teufel vorzustellen. Überraschung---- er benahm sich ganz manierlich und ließ alles über sich ergehen. Sogar das noch ungeübte Laufen klappte ganz gut. Er wurde mit vorzüglich 1, Jugend CAC und Jugend VDH belohnt. Beim Stechen um das Jugend BOB hat er gedacht jetzt ist es was zum Spielen und laufen war unmöglich. Später im Ehrenring hat er gezeigt, dass er auch in der Gruppe laufen kann und hat sich benommen, als wenn das etwas Alltägliches wäre. Djamila hatte da schon eine Ausstellung mehr Erfahrung. Nur hat sie In Eilenburg mit mir beim Laufen den Kasper gemacht. Wie wirds diesmal werden?  Auch sie hat mich überrascht und war nur beim Stechen nicht mehr so konzentriert und dachte es geht zum Spielen. Sie erhielt bei 4 Hündinnen  ein vorzüglich 2 und Jugend Reserve- CAC und Jugend Reserve VDH. Juhu ich bin ganz stolz auf unseren Nachwuchs. Chesmée unsere Schnekönigin wurde mit einem vorzüglich 1 bewertet. Am Sonntag war es ziemlich kalt und sehr windig. Und pünktlich zu den Finalläufen begann der Regen. Leider waren nur 3 Rüden der B-Klasse am Start. Cadash gewann den Vorlauf und auch das Finale des ersten DWZRV Sieger-Rennens. Es ist schon etwas beschämend, wenn die B-Klasse Afghanen noch nicht einmal zu solch einem Titelrennen kommen. Cadash hat nun 8 Punkte für den DWZRV Sieger 2012.         Cadash im Bild rechts Auch bei den Hündinnen waren leider nur drei Teilnehmerinnen am Start. Fünf Hündinnen waren gemeldet. Hat man Angst vor der Konkurenz? An ihrem 8. Geburtstag gewann Luna das Rennen. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und noch viel Spass. Chesmée belegte den 2. Platz. Hätte Familie Ludwig nicht Atifa gemeldet gehabt, wäre es zu einem gemischten Lauf gekommen. Chesmée gewann Schönheit und Rennleistung. Herzlichen Glückwunsch an Bine und Herrmann. UND CHESMÉE hat die Bedingungen erfüllt zum VDH Schönheits-Champion---S u p e r

auch auf der Bahn ist Cadash zuverlässig

Unser Wochenende in der Schweiz

Darkhan startet zu seinem 1. Lauf

Darkhan, schön und talentiert
                     
Darkhan

Ich bin Darkhan

Der Lizenzlauf: von links, Cadash,Vanaya,Venya u. Cyra

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Djamila-Cadash-Djinn
beim Toben

beim Toben im Garten von Karin und Gerd

Es war ein wunderschönes Wochenende am 17. und 18. März in Kleindöttingen. Karin und Gerd hatten uns zur Rennsaisoneröffnung eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein gab es außerdem ein kleines Familientreffen. Heike und Franco kamen mit Darkhan und Josef mit Djamu. Es war ein schönes Gefühl zu sehen, wie toll sich die Beiden entwickelt hatten. Darkhan, Djinn und Djamila absolvierten ihre ersten Läufe auf der Rennbahn und zeigten, dass sie  ein gutes Talent von ihrer Mutter geerbt haben. Cadash und Cyra verhalfen Vanaya und Venya el Sahir zu ihrer Rennlizenz. Es waren tolle Lizenzläufe die alles boten was ein Afghanenrennen so schön macht. Ich bin besonders stolz auf meine Cyra, die mit 8 Jahren noch so ehrgeizig ist und bis zum Schluß kämpfte. Herzlichen Glückwunsch an Karin und Gerd für so wunderschöne Afghanen. Am Abend ging es dann zu Karin und Gerd nach Herznach zu einem zünftigen Raclett. Vorher ging es noch in den Garten zum Toben. Wenn man gedacht hat, Djamila, Cyra , Djinn und Cadash wären müde von der Rennbahn---siehe Bild. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen

müder Cadash

Djamila´s Blumenstrauß für Opa Arnou