Archive
Kategorien

Hünstetten ruft, die Familie kommt

Am letzten Sonntag war es wieder soweit. Das Internationale Windhundrennen 2014 in Hünstetten ruft und die d'Avicenna's folgen dem Ruf. Aus familiären Gründen konnte dieses Jahr Chesmée d'Avicenna nicht dabei sein.

Die Meldezahlen insgesamt waren mit 209 Hunden erfreulich, jedoch liess die Konkurrenz bei den Afghanen der B-Klasse etwas zu wünschen übrig. 6 Rüden und 8 Hündinnen waren gemeldet. Effektiv waren dann 5 Rüden und 7 Hündinnen anwesend. Die Wetterlage war etwas unsicher. So war es am Samstag noch sehr heiss. Glücklicherweise hat der Wettergott mal wieder bewiesen, dass er ein Windhundfan ist. Den ganzen Tag war bedecktes Wetter bei ca 22 Grad. Bei den Rüden waren Cadash d'Avicenna, Furioso's Ironman, Tain Shan vom Mandelberg, Chiron und Darkhan d'Avicenna am Start. Nach einem, aus Box 6, fast ungewohnt guten Start von Darkhan, nimmt er sofort die Verfolgung von Cadash und Ironman auf, die sensationell aus Box 2 und 3 gestartet sind. Darkhan gelingt es am Ende der Geraden, neben Cadash in die Kurve 1 zu ziehen. Sollte es so ein Lauf wie 2013 werden? Wieder Kopf an Kopf, nur auf den Hasen konzentriert, läuft Cadash innen und Darkhan aussen durch Kurve 1 und Kurve 2. Auf der Gegengeraden kann Darkhan seine Kraft als junger Rüde voll und ganz ausspielen und seinen 7 jährigen Onkel überholen. Cadash hingegen muss noch auf Ironman aufpassen, der die ganze Zeit hinten in Schlagdistanz war und nun in Kurve 4 auf Cadash aufschliessen kann. Kopf an Kopf gehen die beiden durchs Ziel. Ironman hatte eine halbe Nase Vorsprung (5/100). Tian Shan konnte den noch etwas unerfahrenen Chiron in Kurve 4 hinter sich bringen und schloss auf Platz 4 den Lauf ab. Darkhan hat in diesem Vorlauf seine persönliche Bestmarke auf Sand neu gesetzt. Die Zeichen standen alle gut. Doch der Finallauf musste zuerst noch gelaufen werden. Cadash und Ironman aus den Boxen 6 und 2 kommen am Start wieder gut weg. Darkhan aus Box 4 hängt sich sofort an die beiden dran, weil auch er keinen schlechten Start hatte. Ironman hat die Führung inne. Neben ihm, aussen, Cadash. Darkhan eine halbe Länge dahinter, zwischen den beiden. Am Ende der Geraden kann Darkhan aufschliessen und zu dritt, Ironman innen, Darkhan in der Mitte, Cadash aussen, laufen sie in die Kurve 1. Alle drei sind starke und sichere Läufer und bieten den sehr vielen Zuschauern ein tolles Spektakel. Eingangs Kurve 2 können sich Darkhan und Cadash leicht in Front setzen. Ironman bleibt aber dran und lässt sich nicht abschütteln. Tian Shan kann sich innen an Chiron vorbei schmuggeln. Ausgangs Kurve 2 kann sich Darkhan leicht von seinen Verfolgern lösen und setzt sich etwas ab. Ironman schliesst auf der Geraden wieder zu Cadash auf und setzt Eingangs Kurve 3 innen zum Überholen an. Cadash lässt sich jedoch nicht abschütteln, stolpert noch und bleibt an Ironman dran. Dieser kann sich aber definitiv Front setzen. Darkhan gewinnt das Rennen vor Furioso's Ironman, Cadash d'Avicenna und Tian Shan vom Mandelberg. Tian Shan ist beim Überholen von Chiron, diesem etwas zu nahe gekommen, was ihm nicht so gefiel. Denn Chiron ist danach stehen geblieben und hat das Rennen leider nicht beendet. Es gibt von den beiden Läufen auch ein Video. Viel Spass damit.  
Siegerehrung Afghanen B-Klasse

Siegerehrung Afghanen B-Klasse

Alles in Allem war es wieder ein erfolgreicher Tag für die Familie, da sich bei den Hündinnen wieder, wie letztes Jahr, Camee d'Avicenna souverän durchsetzen konnte.
Pokale Afghanen B-Klasse

Pokale Afghanen B-Klasse

Es war wie nicht anders zu erwarten ein tolles Wochenende mit tollen Hunden, ebensolchen Menschen, schönen Rennen und guter Bewirtung. Ein gelungener Anlass. Danke Hünstetten wir kommen nächstes Jahr ganz sicher wieder.

1 Kommentar zu „Hünstetten ruft, die Familie kommt“

  • HJ:

    Es war ein wunderbares, harmonisches und unvergessenes Wochenende.
    Auch das Rennergebnis passte dazu. Wir sind sehr stolz auf Cadash mit seinem unbändigem Kampfgeist, auch wenn die Kraft gegen ende des Rennens nachlässt.
    Aber auch die Zuschauer waren von Cadash, Darkhan und auch Ironman begeistert.
    Camée war natürlich die ungekrönte Königin und überstrahlte alles. Darkhan hat sich dank Heike und Franco zu einem SUPERÜDEN entwickelt. Ich denke wir werden noch einiges von ihm hören.
    Ingrid und ich freuen uns auf das nächste Treffen in Lorch.
    Chalid, und Darkhan bei den Rüden. Chesmée und 2x Camée bei den Hündinnen haben die Inschriften der Pokale geprägt.

Kommentieren