Archive
Kategorien

Archiv für Juni 2016

Schweizer Bahnmeisterschaft 2016

Gestern waren wir an der Schweizer Meisterschaft in Rifferswil. Die Erwartungen waren gross, da es letztes Jahr in Lostallo zu einem tollen Showndown zwischen Haljma Kala-Saidan und mir (Darkhan) kam. Sollte es eine Wiederholung geben?

Wie so oft sollte alles ganz anders kommen. Zum einen konnte Haljma nicht antreten. Das ist halt so eine Sache mit den Mädchen 🙂 Zum anderen habe ich mich im Vorlauf verletzt und musste daraufhin den Finallauf streichen. Und so kam wirklich alles ganz anders.

Wir hatten kühles aber trockenes Wetter und somit sehr gute Bedingungen für einen tollen Renntag. Für den Finallauf blieben nun noch Cizillia du Persian Chanaz Khan, Irresistible Beauty de Sikandar und Yaron el Sahir (mein Schüler, bester Kumpel ever und Hausgenosse). Den Rennverlauf möchte ich euch mit einer Bilderserie erzählen. Vielen lieben Dank an Karin Mausberg für die tollen Bilder. Sie sind zu schön um sie der Öffentlichkeit vorzuenthalten. Es sei noch gesagt, sowohl die Hunde wie auch alle Besitzer und Besitzerinnen sind wohlauf und hoch zufrieden. Es gab keine bösen Worte.

Und nun wünsche ich euch viel Spass mit meiner Bildgeschichte

Alle gut aus dem Startkasten...

Alle gut aus dem Startkasten...

Nimmt mich da jemand ins Visier?

Nimmt mich da jemand ins Visier?

Kommt sie wirklich zu mir rüber?

Kommt sie wirklich zu mir rüber?

Will sie mich schnappen? Nein!

Will sie mich schnappen? Nein!

Sie hat es getan!!!

Sie hat es getan!!!

Huuuucchhhh.. jetz aber weg hier...

Huuuucchhhh.. jetzt aber weg hier...

Geschafft! Ich bin Schweizer Bahnmeister 2016

Geschafft! Ich bin Schweizer Bahnmeister 2016

Macht Frauchen ein zufriedenes Gesicht? Jaaaaa.... macht sie :-)

Macht Frauchen ein zufriedenes Gesicht? Jaaaaa.... macht sie 🙂

Und am Schluss noch ein kleines Video

Wir wohnen nun in Etzgen

Unterdessen ist es ja schon eine ganze Weile her, als mein Personal seine sieben Sachen in Bözen packte, mich und Yaron ins Auto luden und ein neues Heim in Etzgen bezog. Das Grundstück ist gross genug, damit wir zwei uns entsprechend entfalten können. Seit ein paar Wochen ist das Areal auch komplett eingezäunt, obschon ich ja gerne mal etwas im Wald, oberhalb vom Haus, herumstriehlen würde. Die Rehböcke reizen mich oft mit ihrem Gebell.

Mein Personal war viele Stunden daran, den Garten zu gestalten. Ich finde es kann sich durchaus sehen lassen, weil sie genügend Platz für unser tägliches Rennen gelassen haben. Seit letzter Woche, habe ich endlich auch wieder meinen Aussichtsplatz, den ich bis dahin schon etwas vermisst habe. Nun erfreue ich mich einer tollen Aussicht, die ich täglich geniesse. Ich komme mir ein wenig vor wie ein König, der über sein Imperium wacht.

Es ist eine wirklich interessante Gegend hier, mit viel Natur. Täglich sehen wir irgendwelche Wildtiere, von Hasen über Rehe und Füchsen, bis hin zu Eichhörnchen. Und unten im Tal hat es noch so komische grosse Vögel, die sind aber auch hinter eine hohen Zaun.

Etzgen

Etzgen

Gartengestaltung

Gartengestaltung

Mein Schattenplatz

Mein Schattenplatz

Meine Aussichtsplattform

Meine Aussichtsplattform

Mein Imperium

Mein Imperium

Viel Natur hier

Viel Natur hier

Wildtiere

Wildtiere

Komische Vögel

Komische Vögel