Archive
Kategorien

Archiv für Oktober 2015

Am 31.Oktober 2005 erblickte Bashana das Licht der Welt

das Einzelkind

Ja das war ich am 31. Oktober 2005, ganz schön probber--gelle

 
Bashana

heute feiere ich meinen 10.ten Geburtstag. Zu meinem Ehrentag gibt es ein großes Stück Wildschweinbraten

   

Heute ist der 27.10.

Was bedeutet das? Unser Darkhan hat seinen grossen Knochen bereits verarbeitet. Den anderen D'ler wünsche ich zum 5. Geburtstag alles, alles Gute lasst euch feiern

Oude Pekela

Nach das coursing auf das rono strand haben wir noch ein paar Tage oben in die Niederlande verblieben um noch ein rennen zu machen. Und mit ein bisschen gluck hatten wir auch noch 3 Fellmonster am Start also ein richtiges rennen in die B-klasse konnte stattfinden, Sontag sollte ein schönen Tag werden in Oude Pekela und die Sonne hat sich auch sehen lassen was will man noch mehr. Der erste lauf “Lady” Camée d’Avicenna startbox 2, Suleiman’s Chakir-Chakcharan in die 4 und Indira el Harakat in 6. Nach in sehr guten Start light Lady gleich am Kopf nun muss Indira an die Außenseite bleiben und probiert an sie vorbei zu kommen, Chakir muss Außenherum an die beide vorbei was überraschte er uns das er mit die beiden mit halten kann, Aufregung pur bei alle auf die Rennbahn, Ergebnis ersten Lauf Camée 30.98, Indira 31.07, Chakir-Chakcharan 31.15, das wir ein spannendes finale geben und wir freuen uns alle schon darauf. Dieses mahl viel die Losung grade andersrum aus und Camée an die Außen Seite in Startbox 6, Chakir wieder in die Mitte zwischen die Damen in Startbox 4, und Indira ging an die Innenseite in box 2. wieder ein schönen Start und die Weiber gingen wieder Kopf am Kopf aber Chakir gab sich nicht geschlagen und blieb zwischen die beiden laufen biss die beiden das Loch dicht machten und Chakir auf ein oder andere Weise die vor Pfoten weckgeschlagen wurden und er mit eine Bauchlandung und mit die Nase im Grass landete aber gleich wieder auf stand und an eine aufhol jacht begann um den verdammten Hasen zu fangen, wir waren beeindruckt von seine Leistung heute, aber mit diese Action wahr auch bei Camée der Rhythmus raus und sie musste aufholen, bei uns alle fing langsam das Blut an zu kochen was ein schönen lauf ist das und Camée wechselte die spur und ging innen durch an Indira vorbei auf die letzte Meter in die ziel grade um dann gleich wieder zu bremsen es gab ein Foto Ziel Einlauf und sie schaffte es mit 2 hundertstel zu gewinnen. Genua wie ich es gesehen habe. Super umso das letzte rennen ihre aktive top Sport Karriere ab zu schließen. Camée d’Avicenna 31.27, Indira el Harakat 31.29, Suleiman’s Chakir-Chakcharan 32.47. es ist vorbei und es ist gut so, eine liebe kleine Afghanen was eigentlich nur zum Spazieren gedacht war hat mir die schöne Seite vom Rennsport mit Windhunde sehen lassen beim coursing und auf die Rennbahn. Nun fangt ein andere abschnitt an ein von Trainings laufe und zusammen das Sofa warm halten. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
16

Hier ist er noch zwischen die Damen

17

Chakir auf den bauch und Camée muss auch corigieren

18 19 20 21 Hier noch ein Video, vor lauter Aufregung ist manchmal kein Hund zu zehn aber der Kommentar ist super für die die Niederländisch verstehen.

Rono strand.

Das letzte coursing in die Niederlande ist das coursing ganz oben in Groningen an ein Ort der „Een“ heißt auf ein Camping Platz „Rono strand“ am Strand sind keine Hunde erlaubt aber wenn alle Gaste nach Hause sind und der hebst begonnen ist, übernimmt für zwei Tage der coursingverein aus Leek den Platz und ist es ein Windhund fest wo von weit angereiste gaste ein langes coursing auf mall anderen Untergrund stattfinden lassen. Wir waren schon ein paar Jahre nicht mehr am Platz, aber zum abschiedslauf für unsere Camée wollten wir wieder hin. Das Wetter hatte schöner sein können, und es gab VIEL schlamm, wo wir als Besitzer natürlich mehr Problemen mit haben als die Hunden. Im Vorfeld gab es schon viel Wirbel weil Chakir das letzte mahl nicht so sauber gelaufen ist aber das wurde dann schnell behoben durch eine kleine Änderung und jeder war zufrieden. Chakir hat gut gelaufen auf abwechselndes Gelände von Sand, Grass und Sand. Camée hat man nicht ihre Jahre angesehen wehrend das coursing sie ist super gelaufen und was vor allem wichtig ist, sie ist hinter den Hasen her gelaufen, und hat dieses mahl nicht den schlauen Afghanen gespielt, danke Camée wir wüsten du kannst es noch immer. Mittags hat der Chef (wim) eine Einschätzung Fehler gemacht wodurch Chakir den Start verpasste und nur Camée laufen konnte. Auf das zweite Gelände mit viel baume und Kurtz am Wasser entlang lief sie noch mall sehen was sie alles drauf hatte die Bilder sprechen für sich. Als gutmachung durfte Chakir dann am Ende noch mahl den Strand Parcour noch mahl laufen was er wieder super gemacht hat. Abends dann die Preisverleihung in die Kantine mit als erstes ein Abschied von die Hunde die 8 geworden sind dieses Jahr r26 r0 r1 r2 r3 r4 r5 r6 r7 r7b r8 r9 r10 r11 r12 r13 r13b r14 r15 r16 r17 r18 r19 r20 r21 r22 r23 r24 r25.   Und als letzte dann die Afghanen Hündinnen und Camée hatte einen schönen und verdienten 7. Platz bekommen stolz auf meine kleine Maus. Leider kein Foto davon.

Djafar ist von uns gegangen

Djafar.2
In ewiger Liebe und unendlicher Trauer weinen wir um unseren treuen Djafar, der uns am 1.Oktober verlassen hat. Unser Leben ist nur noch leer und beschwerlich zu bewältigen. Er fehlt uns so sehr.
 
In Liebe Silvia, Karl und Hermine
 

Goldene Renndecke 2015 beim Thüringer Windhundclub

Wir freuen uns immer auf Tüttleben. Es verspricht immer eine schöne Veranstaltung zu werden. Und das war auch dieses Jahr nicht anders. Das Wetter passte und es gab genug Afghanen. Es traten an: Lady Nightshade's Elalii, Lady Nightshade's Elary, Lady Nightshade's Dazim, Vera vom Mandelberg, welcher ich in Freiburg hinten aufgelaufen bin und in der Folge stürzte, und ich.

Dazim, Elary und Vera starteten hervorragend. Elalii und ich etwas weniger gut aber für meine Verhältnisse immer noch sehr gut.

Auf der Innenbahn hatte ich den Vorteil, keinen Spurwechsel machen zu müssen. Vor der ersten Kurve konnte ich mich in Front bringen. Dazim dicht dahinter, gefolgt von Elary und Vera. Elalii fiel bald schon zurück. Ich führte den Zug weiterhin an. Da war aber noch die Kurve drei, Elary's Bermuda Dreieck. Und tatsächlich konnte sich Vera in der Kurve aussen an Elary vorbei kämpfen. Er ist also immer noch Gentlemen. So war dann auch der Zieleinlauf.

Im Finale startete ich aus Box 5 neben Vera welche in Box 4 Stand. Herrchen hatte schon Sorgenfalten. Sollte sich Freiburg wiederholen?

Alle kamen gut aus den Boxen. Ich mit leichten Rückstand, konnte mich aber sofort in Front setzen, nahm Dazim und Vera gleich mit. Vera versuchte sich in der ersten Kurve innen an Dazim vorbei zu schmuggeln. Der aber machte komplett zu und sie musste zurück ziehen. In der Folge schloss Elary etwas auf. Elalii lief hinten ihr eigenes Rennen.

Heute gab es keinen Zweifel an meiner Performance. Ich gab die Führung nicht mehr ab und arbeitete mir einen schönen Vorsprung heraus. Dazim kam ebenfalls mit sicherem Abstand ins Ziel. Vera gab sich mit Platz 3 zufrieden, Elary Platz 4.

Elalii hingehen genoss ihren eigenen Zieleinlauf und erntete dafür viel Applaus vom Publikum.

Es war, wie erwartet, eine tolle Veranstaltung, bestens organisiert, mit sehr gutem Speis und Trank. Ein fester Bestandteil in unserem Kalender ist Tüttleben geworden.

Siegerehrung Afghanen B-Klasse gemischt

Siegerehrung Afghanen B-Klasse gemischt

 
Die Sieger der goldenen Renndecke 2015

Die Sieger der goldenen Renndecke 2015

Hier noch das Video: