Archive
Kategorien

Archiv für September 2014

Die d’Avicennafamilie in Lorch

Wie jedes Jahr findet in Lorch Mitte September die  Doppelveranstaltung statt. Dieses mal durfte der Verein  die Sloughi Jahresausstellung ausrichten, was im Vorfeld einiges an Planung und Vorbereitung bedeutet. Mit vielen fleißigen Helfern klappte alles reibungslos. Insgesamt waren 155 Hunde zu Ausstellung gemeldet, was bei diesem Schmuddelwetter für alle nicht angenehm war. Der Boden war aufgeweicht und im nu in eine Schlammwüste verwandelt. Wir freuten und auf die d'Avicennafamilie , waren doch Wim , Lisette, Franco, Heike und Moseres angekündigt. Bei Hans-Jürgen und Ingrid versagte dann  leider das Wohnmobil. Wie immer waren Bine und Hermann in ihrem Heimatverein mit der Verköstigung der Gäste beschäftigt. IMG_5463 Chesmee war zur Ausstellung gemeldet, so mußte Bine aufpassen wann sie  an der Reihe war, wenn auch nur zum zuschauen und kämmen. Es zog bis zum Nachmittag.  Unser Freund Alfred  präsentierte sie perfekt. _MG_5492 Das  Mädchen zeigte sich vorbildlich. In der Gebrauchshundeklasse war noch Venya el  Sahir gemeldet, eine fantastische Hündin die mit V1 belohnt wurde.,  Mit V2  waren wir sehr zufrieden,  einen gute Voraussetzung für Schönheit und Leistung am  nächsten Tag.  Inwischen waren die Holländer  angekommen, welch ein Hallo bei allen . Wim hatte den Foto dabei und knipste eifrig. Kurz darauf konnten wir auch die Schweizer begrüßen. Am Abend war noch die Tierarztkontrolle und jeder studierte das Rennporgramm, standen doch interessante, spannede Läufe am Sonntag an. Im Vereinsheim wurde noch ein Marokkanische Essen für die Gäste ,passend zur Jahresausstellung, angeboten, was großen Anklang fand.   Wir aber freuten uns aufs Rennen am Sonntag. das Wetter konnte nur besser werden!!!! Es kam auch so. Wir wurden mit SONNE belohnt. 67 Windhunde und viele  Sololäufe standen im Rennprogramm. IMG_5538 Camee und Chesmee in einem Lauf!!! Wim und Bine hatten doch etwas Bauchweh. Mochten sich die beiden doch  nicht besonders .Dazu noch Venya und Vanay el Sahir. Ob das gut geht?  Jemand hat mir einmal gesagt: du mußt immer an deinen Hund  glauben, das haben wir gemacht. Die Mädchen  haben uns nicht enttäuscht. Sie sind in beiden Läufen grandios gelaufen und haben alles gegeben, nur der Hase hat sie interessiert. Einfach perfekt. Camee konnte verdient das Rennen für sich entscheiden. Chesmee belegte den zweiten Platz, dann Vanaya und Venya. Es waren spannende Läufe, die unsere Herzen höher schlagen ließen. Zusätzlich bekam Chesmee noch den Silbernen Stauferlöwen für den Gewinn von Schönheit und Leistung, das Zuchtziel unseres Verbands. Immerhin zum vierten mal!! Ein schönes, arbeitsreiches  Wochenende ging zu Ende. Am Montag liefen warscheinlich bei allen die Waschmaschienen auf hochtouren. IMG_5643 Wir freuen uns schon aufs nächstes Jahr, mit hoffentlich euch allen . Da findet  in Lorch die Afghanenjahresausstellung statt. Bestimmt ein besonderer Höhepunkt.   Danke Franco und Heike für das Video

Staufer Rennen 2014 in Lorch

2013 war Lorch schon eine Sensation. Ich durfte mit Chesmee und Cadash zusammen das Finale bestreiten. Damals hatte Chirokko am Start das Nachsehen. Im Rennen drückte und drückte er auf die Innenbahn bis ich nachgab. Wir hatten also noch eine Rechnung offen J Der ganze Platz war eine Sumpflandschaft. Hat es doch die Tage vor dem Rennen heftig geregnet. Der Sonntag versprach dann besseres Wetter, was auch eintrat, doch der Platz war nicht trocken zu bekommen. Ein Hiobsbotschaft erreichte und noch am Samstag. Das d'Avicenna-Renn-Wohnmobil versagte doch tatsächlich seinen Dienst und Cadash stand ohne fahrbaren Untersatz da. So kam es, dass er in Lorch nicht antrat. Es waren 5 Rüden am Start. Ana shakti's Chirokko, Tain Shan vom Mandelberg, Furioso's Ironman, Ana shakti's Bajou und ich. Im Vorlauf fand ich, ich starte mal etwas später als die anderen, damit ich mit einer tollen Aufholjagd allen zeigen was ich dieses Jahr drauf habe. Für Chirokko hat es dann nicht ganz gereicht. Aber der Abstand war nur noch gering. Das konnten wir schaffen, erzählte mir Herrchen. Er beschwor mich einmal mehr, doch anständig zu starten, der Rest würde dann schon von ganz alleine gehen, fast. Gut gerüstet mit tollen Vorsätzen trat ich zum Finale an. Das Los hat mich in die Box 4 verbannt. Chirokko in die 1, Ironman in die 2, Tian Shan in 3 und Bajou in 5. Der Start lief um Welten besser. Ich wollte natürlich sofort nach innen. Da war aber zuerst Tian Shan da, an welchem ich vorbei musste und später noch Ironman. In Kurve 1aber war ich dran. Ironman knapp hinter mir. Dann folgten Tian Shan und Bajou. Ich schaute mir die Sache zuerst mal von hinten etwas an und versuchte auf der Gegengeraden etwas Druck zu machen. Chirokko aber liess sich nicht beirren und ging sein Tempo. In Kurve 4 wollte ich es wissen und griff an. Chirokko aber konnte mich in Schach halten. Ganz knapp vor mir (0.1 sec) gelangte er vor mir ins Ziel. Ironman als 3. Tian Shan als 4. und Bajou machte den Besenwagen. Es war auch dieses Jahr wieder eine tolle Veranstaltung. Trotz des widrigen Platzes hat alles sehr gut geklappt. Viele herzlichen Dank an den WRV Staufen, der mir einen tollen Tag beschwert hat. 2015 darf man mit uns rechnen.  
Siegerehrung Afghanen Rüden

Siegerehrung Afghanen Rüden

  Hier wie immer das Video dazu:

Camée in Venlo

IMG_5444Eigentlich wollten wir nach die Ausstellung von den niederländischen Afghanen Club. Als Zuschauer ins Gras liegen mit Freunde und Bekannten und die schönen Afghanen anschauen. Aber die Wetter vorhersage wahr dieses Wochenende regen regen und regen. Also haben wir kurzfristig bestoßen das wir nicht nasse Afghanen anschauen gehen sondern wir selber rennen gehen bei unser heim verein in Venlo. IMG_5449wenn wir nass regnen müssen dann hatten wir wenigstens unseren Spaß dabei. Dieses Jahr haben die Regeln sich geändert und haben wir wie der Rest von Europa ein offizielles rennen ab 3 Hunde am Start. Früher müssten es immer 4 sein. Faaiza Rasath el Mahar war schon gemeldet und wir haben ja Camée und Chakir. Also der Spaß kann beginnen.venlo (2) Bis zur erste Kurve ging es gleich auf aber dann nach ein bisschen drängen gab Faaiza gas und Camée hatte noch ein paar mahl probiert wieder auf zu holen aber es ging nicht. Die Zeit die gelaufen ist wahr wie erwartet. Also für eine Hündin die erst vor 4 Monaten Welpen bekommen hat wahr Sie wieder gut drauf und en verdienter Sieg für Faaiza. Wir hatten noch Hoffnung ins Finale etwas gut zu machen.venlo (4) Das Wetter wurde schlechter und man hatte schon verschiedene extra Pausen eingelegt und man hat beschlossen das finale an einen stuck durch zu ziehen, habe grade Camée und Chakir de renndecke angezogen und alles am richten das wir raus konten am Start. Da hat sich der Himmel geöffnet und es wahren keinen Tropfen mehr die runter kamen aber tropfen so Groß wie Apfel. tijdenUnd weil auch noch Gewitter mit blitze dabei wahren hat man weitere laufe aus Sicherheitsgründe abgeblasen. Und war der erste Vorlauf das Ergebnis des Tages. Wim war so glücklich das wir grade noch im Camper wahren und trocken wieder nach Hause gingen. Super Camée 2. Platz und Chakir 3. Platz. venlo (6)