Archive
Kategorien

Archiv für September 2013

10. Staufer Rennen in Lorch

Gestern waren wir in Lorch zum 10. Staufer Rennen. Bei kühlen aber immer noch angenehmen Temperaturen fand sich ein Feld von 8 Afghanen der B-Klasse ein. Unter anderem waren meine Tante Chesmee d'Avicenna und mein Onkel Cadash d'Avicenna mit von der Partie. Ana Shakti's Chirokko war ebenfalls da. Gab es heute eventuell ein direktes Aufeinandertreffen mit ihm, was in Hünstetten leider nicht zustande kam?  Ich hoffte darauf. Tian Shan vom Mandelberg, Furioso's Ironman, Ana Shakti's Bajou und Sishmu Pachacumac waren die weiteren Mitläufer. Ein starkes Feld. Im Besten Fall war mit einem 4. Platz zu rechnen. Chirokko war wie immer der Favorit. Wie sagt Bine so schön, "Das Finale ist erst vorbei, wenn alle Hunde im Ziel sind". Liebe Bine, tatsächlich wäre es fast noch zu einer grossen Überraschung gekommen, wie man im Video sehen kann. Wenn ihr nun denkt, dass Chesmee als einzige Hündin es schwer haben wird, täuscht ihr euch. Chesmee ist eine sehr schnelle Hündin wie sie uns im Tagesverlauf noch zeigen wird. Ich durfte beide Vorläufe neben meiner Tante laufen und wie schon erwähnt lief sie in beiden Läufen Bestzeit und erlangte Problemlos das Finale mit der zweibesten Gesamtzeit.  Ich, einmal mehr, kam wieder in beiden Vorläufen als letzter aus der Startbox, habe mich dann wieder beeilt und sicherte mir mit der drittbesten Gesamtzeit die Finalteilnahme. Mein Onkel Cadash, mit etwas Trainingsrückstand, packte das Finale auch. Chirokko als Favorit und Tian Shan und Ironman waren ebenfalls dabei. Ein volles Feld, toll. Finale: Ich hatte Glück und bekam die Startbox 1 und lief unter weiss. Wieder sehr gute Voraussetzungen. Herrchen hat mir vor dem Rennen noch ins Gewissen geredet, das sich doch am Start konzentriert sein soll. Es hat geholfen, denn ich kam leicht hinter Chesmee unter blau, Cadash unter gelb und Chirokko unter rot aus der Box und konnte auf den folgenden Metern meine Nase leicht in Front bringen. Die d'Avicennas vorneweg, das musste toll werden. Chirokko hatte etwas Mühe nach innen zu ziehen und verlor etwas an Boden. Eigentlich gab es zwischen Chesmee und mir keinen Platz, doch Chirokko ist ein cleverer Läufer und in der Mitte der Start-Zielgeraden drückte er sich einfach zwischen uns rein. Ich war ziemlich überrascht und zog einen Moment zurück. (Video bei sec 26) Das war wohl ein Fehler, denn das gab ihm Platz um ganz nach innen zu ziehen. Er musste aber kämpfen, denn auch Chesmee und Cadash gaben alles. In der zweiten Kurve mussten aber auch sie ihn ziehen lassen. Ich konnte mich etwas an seine Fersen heften, holte auf und konnte an Cadash und Chesmee vorbei gehen. Ironman wollte sich bei der Gelegenheit noch innen an Cadash vorbei mogeln. Cadash hielt aber dagegen und liess das nicht zu. Tian Shan der 7 jährige Rüde, als letzter aus der Box kommend, schnappte sich dann auf der Gegengeraden, noch Ironman. Chesmee blieb dicht an mir dran. Hans-Jürgen Moser durfte stolz sein auf seine d'Avicenna's die, die Plätze 2, 3 und 4 belegten. Es war wieder eine spannende Sache und für alle Zuschauer sehr unterhaltsam. Auf dem Siegerpodest habe ich dem Chirokko dann ziemlich heftig die Leviten gelesen, wie man dem Foto sieht und ihm dabei unmissverständlich klar gemacht, dass er sich beim nächsten Aufeinandertreffen etwas anderes einfallen lassen muss 😉
Siegerehrung 10. Staufer Rennen in Lorch. Viele d'Avicenna's sind auf dem Podest.

Siegerehrung 10. Staufer Rennen in Lorch. Viele d'Avicenna's sind auf dem Podest.

Ich geige dem Chirokko meine Meinung :-)

Ich geige dem Chirokko meine Meinung 🙂

Wir bedanken uns beim WRV Staufen ganz herzlich für den gelungenen Anlass. Wir kommen wieder, das ist sicher. Und hier nun das Video. Viel Spass dabei.  

Silberpokalrennen 2013 Bad Homburg

Nachdem ich mich relativ spontan an diesem Ereignis angemeldet habe, dachte ich, es gäbe einen gemischten Lauf mit den Hündinnen. Umso freudiger war es dann, als wir am Sonntagmorgen sahen, dass es nun doch vier Rüden waren. Kashram von der Irminsul (kannte ich vom Welfenrennen her), Targi vom Mandelberg und Hashirin`s Jamil Aben Khayif, welche ich beide noch nicht kannte. Im Vorlauf kam ich aus der Startbox 5 relativ gut raus und lieferte mir mit Jamil gleich ein Kopf an Kopf-Rennen. Zuerst versuchte ich es auf der Aussenbahn, aber da war nichts zu holen. Jamil's Performance war einfach zu gut. In der zweiten Kurve gab es innen Platz, den ich für mich einnehmen konnte und am Ende der Kurve lagen wir bereits gleich auf. Auf der gerade gab ich alles und tatsächlich, vielleicht auch weil ich einfach auf der Innenbahn blieb, hatte ich in der dritten Kurve die Nase vorn. Bis zum Ziel konnte ich dann noch etwas Luft zwischen mich und Jamil bringen. Wuuufffff... ein schönes Rennen. Targi schloss als Dritter ab und Kashram spürte etwas das mangelnde Training. Im Finallauf konnte ich aus der Box 2 raus. Gute Voraussetzung. Leider habe ich es einmal mehr vor lauter Nervosität etwas verpennt. Ich bog sofort auf die Innenbahn und Kashram der aus der Box 1 kam, liess mich gewähren. Nun musste ich mal wieder sputen um Jamil der sich schon etwas abgesetzt hatte, einzuholen. Die erste Kurve nutzte ich um Targi einzuholen. Die zweite dann um ihn zu überholen. Was im ersten Lauf gut funktionierte musste doch nochmal funktionieren. Ich blieb wieder innen während die anderen in der Mitte der Bahn liefen. Der Hase muss doch wieder nach links weg und mir somit einen Vorteil geben, so hoffte ich. Und tatsächlich war es so. Auf der Geraden konnte ich zu Jamil aufholen und in der Kurve musste er mich dann auf der Innenbahn ziehen lassen. Den kleinen Vorsprung von zwei Längen konnte ich verwalten und gab ihn nicht mehr her. Uiuiuiui.. dieses Mal war es knapp genug. Jamil ist ein toller, sauberer und fairer Läufer. Targi als 3. wurde von Kashram in der dritten Kurve noch etwas behindert, wofür es ein noch Dis gab. Sehr schade darum. Für mich waren es wieder zwei tolle Läufe, die einmal mehr unglaublichen Spass gemacht haben. Auch wenn ich mein Onkelchen etwas vermisst habe 🙁
Siegerehrung Silberpokalrennen 2013 Bad Homburg

Siegerehrung Silberpokalrennen 2013 Bad Homburg

  Es gibt auch wieder ein kleines Video davon, auch wenn die Verhältnisse im Jubiläumspark erschwert waren. Viel Spass dabei.