Archive
Kategorien

Archiv für November 2012

Darkhan und Djamila zwei aufstrebende Coursingläufer

Darkhan d´Avicenna ist in der Schweiz schon nach kurzer Zeit ein Begriff. 3 Coursings und 3mal gut plaziert. In Aarau belegte er den 4. Platz und beim Silvestercoursing in Gunterswilen am vergangen Wochende den 5. Platz. Eine sehr gute Leistung wenn man bedenkt, dass er Cadash hinter sich ließ. Er absolvierte 2 tolle Läufe und schlug sich gegen erfahrene Rüden sehr wacker. Ich habe sehr stolze Besitzer gesehen. Auch Djamila zeigte nach ihrer langen Verletzungspause ihr Können und belegte bei ihrem 2. Coursing einen ausgezeichneten 3. Platz .

Darkhan hat Talent

   

Djamila unsere Prinzessin

Es war ein wunderschönes Wochenende bei Heike, Franco und Darkhan. Djamila und Cadsh wurden von Darkhan begrüßt als wären sie nie getrennt gewesen. In der wunderschönen Wohnung haben sie ihre Begrüßung mit Möbelrücken fortgesetzt. Und plötzlich gab es eine riesige Überraschung.

Hurra, Darkhan überbringt eine Überraschung

 Vielen herzlichen Dank, Heike und Franco.

Zwei Eintrittskarten für den Biathlonweltcup am 05. Januar in Oberhof ---- eine Riesenüberraschung 

 

Chesmee Zeitungsartikel

auf das Bild klicken um es größer zu machen

Waiblingen. Chesmee d’Avicenna ist ein echter Sieger. Der Afghanische Windhund hat schon zahlreiche Rennen und Ausstellungen gewonnen. Jetzt wurde das Tier von Albine und Hermann Müller aus Waiblingen erneut Baden-Württembergischer Landes-Rennsieger. Er hat es wieder einmal geschafft. Chesmee kann einen weiteren Titel zu seiner umfangreichen Sammlung hinzufügen. Der Afghanische Windhund – genauer gesagt eine Windhündin – von Albine und Hermann Müller ist bereits Deutscher Derby-Sieger 2009, Deutscher Rennchampion und Deutscher Coursingchampion. Aber auch international ist er erfolgreich. Im Februar dieses Jahres konnte er beim Schneecoursing im österreichischen Stubaital unter 42 Afghanen aus sechs Ländern den zweiten Platz erringen. Nun ist der Hund zum zweiten Mal in Folge Baden-Württembergischer Landes-Rennsieger geworden. Doch Chesmee ist nicht nur schnell, der Hund ist auch eine echte Schönheit. Letztes Jahr wurde er Verbandssieger für Schönheit und Leistung. „Bei den Afghanischen Windhunden gibt es Tiere, die nur für Rennen oder nur für Ausstellungen gezüchtet werden. Chesmee ist ein Hund, der auf beides hingezüchtet wurde“, sagt Albine Müller. Chesmee kam schon als 14 Wochen alter Welpe zu den Müllers. Die Besitzerin erinnert sich: „Windhundwelpen sind sehr lebhaft und toben viel. Sie müssen sich erst an eine häusliche Umgebung gewöhnen. Aber Chesmee hat sich am Anfang toll unserer älteren Hündin Penelope untergeordnet und viel von ihr gelernt.“

Der Hund läuft problemlos Strecken von bis zu 15 Kilometern

„Afghanische Windhunde kommen prima mit anderen Hunden und mit Menschen aus. Außerdem lieben sie Kinder und spielen sehr gerne mit ihnen“, sagt Albine Müller. Aber sie müssen richtig ausgelastet werden. Und das kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Die Afghanen können nämlich problemlos Strecken von bis zu 15 Kilometern zurücklegen. Als Jäger in Afghanistan waren sie es gewohnt, Beutetiere stundenlang, manchmal sogar tagelang, zu verfolgen. Dieses Jagdverhalten ist immer noch gut ausgeprägt. Deshalb geht Familie Müller jeden Tag drei Stunden lang mit ihren Hun den Gassi. „Wir gehen mit ihnen auf offenes Gelände“, erzählt Albine Müller. „Im Wald oder auf der Straße können wir sie nicht ohne Leine laufen lassen. Afghanische Windhunde sind Sichtjäger und haben eine eigene, unabhängige Persönlichkeit. Sie befolgen Befehle nicht so wie es zum Beispiel Schäferhunde tun. Sie jagen sofort jedem kleinen Objekt, das sich bewegt, nach.“ Zum Trainieren gehen die Waiblinger mit Chesmee jedes Wochenende einmal auf die Rennbahn des Windhund-Rennvereins Staufen in Lorch. Dort kann der Hund seine Runden drehen und seine Schnelligkeit verbessern. Das Ausdauertraining absolviert das Tier im Trab neben dem Herrchen auf dem Fahrrad auch ohne Leine.

Tolle Bilder von Chesmée

 

das macht Spaß

  

Chesmée ist Landesrennsiegerin 2012

 

Auf dem Weg zum Sieg

 

Bin ich nicht toll ???

 
 
Zum Abschluss der Rennsaison  fand in unserem  Heimatverein  am 03.11.2012 zum vierten Mal das Landessiegerrennen Baden Württemberg  statt. Es gab tolle Meldezahlen, die jährlich ansteigen. Bei traumhaftem Herbstwetter konnten die Läufe gezogen werden.
Es waren 4 Afghanen der B Klasse gemeldet, die alle anwesend waren. Der Kampf bis zum Start zeigte in welcher Hochform wieder unsere Chesmee ist. Wir sahen ein Start-Ziel-Rennen: Sie schoss aus Box 1 wie eine Rakete, zog sofort nach innen und führte das Feld bis ins Ziel an.
Der Finallauf war ebenso perfekt, weshalb sie zum zweiten Mal in Folge den Titel  Landesrennsiegerin Baden Württemberg 2012 gewann.
Ein Lob an die Konkurrenten Caline, Avel und Joye, die alle ihr Bestes gaben und fantastisch gelaufen sind.
 
Ab Mittag fand dann ein sehr gut besuchtes Training statt. Jeder wollte nochmal die Sonne ausnützen, seinen Windhunden das Laufen ermöglichen, wie auch das schmackhafte Essen  und die leckeren Kuchen geniessen.
 
Es war ein herrlicher Tag zum Ende der Saison. Jetzt freuen wir uns auf die Winterpause und auf das nächste Jahr.
 
Herzliche Grüße an alle d'Avicennas
Bine, Hermann, Penelope und CHESMEE
 

Darkhan gab am 14. Oktober in Freiburg sein Debut

Ich kann auch rennen

Bei seinem allerersten Coursing belegte Darkhan unter 15 Rüden einen hervorragenden 5. Platz.

Ganz herzlichen Glückwunsch für das tolle Ergebnis. Wir freuen uns schon auf das nächste Coursing. Tante Cesmée belegte beim gleichen Coursing einen ausgezeichneten 6. Platz. Auch hier herzlichen Glückwunsch.