Archive
Kategorien

Archiv für Oktober 2012

Unsere Mama Bashana hat heute Geburtstag

unsere Mama war ein Einzelkind

geboren am 31. Oktober 2005

DWZRV Siegerin 2008

DW
DWZRV Siegerin 2009

Deutscher Champion für Schönheit und Leistung

und dann sind wir eingeschwebt.

  Wir wünschen unserer Mama alles Glück dieser Welt, Gesundheit und ein langes Leben. Djamila, Djinn, Djafar, Darkhan und Djamu.

Camée hat Papa Arnou und Bruder Cadash besucht.

Arnou behält ein Auge auf seine Kinder und Enkelkinder

Camée und ihre Männer konnten auf dem Weg in den Urlaub nicht an ihrem Vater und Bruder vorbeifahren. Also sind wir auf den Hinweg und Rückweg bei den immer lieben d’Avicennas vorbei gefahren, und Camée passte nach einer stürmische Begrüßung wieder ins Rudel, als ob sie nie nach Holland umgezogen wäre. Camée ist die " Zwillingsschwester" von Bashana. Es wird immer schwieriger sie auseinander zu halten obwohl Bashana 1 1/2 Jahr äter ist. Nachdem wir uns dem nächsten Tag verabschiedeten, konnte der Urlaub beginnen.

Natürlich ist Camée der ideale Begleit- Afghane wenn es um shoppen geht. Sie hat die richtige Nase um die Mode für nächstes Jahr rauszusuchen.

Endlich jemand der ein Foto von uns gemacht hat damit die ganze Familie zusammen ist.

Eis ist immer gut.

ich behalte immer den Überblick

Es war ganz interessant an der anderen Seite der Mauer, hat der Chef gesagt. Allerdings weiß ich bis heute nicht, auf was wir schauen mussten. Wahrscheinlich wieder einer von seinen Tricks um unsere  knackigen Hintern aufs Foto zu bekommen.

Diese zwei jungen Damen kamen auf uns zu gelaufen und wollten gerne ein Foto von uns machen. Da sagte unser Personal „hier habt ihr sie macht ein schönes Foto“ und die schauten von der Seite zu. Und wir machten natürlich unser schönstes Gesicht . Wim hoffte dass eine Katze vorbei kommen würde. Dann hätte er ein schönes Video gemacht für die versteckte Kamera.

Kommt nicht an unsere Freiheit wir wissen uns zu helfen. 🙂

Man wollte den Beweis haben, dass es hier schönes Wetter ist. Mit den schönen Palmen im Hintergrund.

Nein, der Mann mit der Brille ist kein Maffioso, sondern unser Boss.

 

Was für ein schönes Paar sind wir doch. 🙂

Und wieder ein Foto mit unserem Chef.

Diese Dame wollte nicht mit uns sprechen streicheln oder knutschen, sie kann es haben wie sie will. Wir haben sie einfach im Regen stehen lassen. Und Chakir hat ihr warme Füssen gegeben.

Diese Leuten waren immer so froh uns zu sehen und fanden uns so ruhig. Uns bringt nichts aus der Fassung.

Was für ein Blick hat man hier.

was will man noch mehr? Alle Lieben zusammen an so einem schönen Ort.

Viele schöne Plätzze um tolle Fotos zu machen.

Wollte er ein Feuer bauen??? Wir haben immer wieder Holz aus dem Wasser geholt.  Man soll ja nicht mit dem Feuer spielen. Windhunde sind immer so vernünftig.


Am Ende des Urlaubs sind wir wieder nach Laudenbach gefahren um ein Geschenk zu bekommen.

Es ist so ein tolles Bild, dass mein Chef immer still wird und nur staunen kann. Es hängt auch in Hünstetten in der Kantine. Und in 2011 war es auch im Rennkalender vom Rennverein Hünstetten. Nun hängt es auch über seinem Schreibtisch (ich denke, dass die Arbeit hierunter leiden wird).

Er ist halt so glücklich mit seinen Windhund Kindern.

Danke HJ und Ingrid, wir sind sehr glücklich mit diesem Bild.

 

Es war ein schöner Urlaub von mehr als einem Monat. Auch das Wetter war toll,     denn wenn Engel reisen ---lacht der Himmel.
Wenn ihr die ganze Geschichte mit noch mehr Fotos von uns lesen möchtet, dann könnt ihr hier weiterlesen Mein Blog.

Djafar, Darkhan, Djinn, Djamu und Prinzessin Djamila sind 2 Jahre.

So begann es 

Bettina und Loubna zu Besuch in Laudenbach

Welch große Überraschung. Bettina und Loubna aus Agadir besuchten uns am 21. Oktober in Laudenbach. Mh, brachten die tolle Sachen mit. Kekse und Datteln vom SOUK, einen tollen Schal und weitere Verwöhnsachen. Vielen herzlichen Dank an die 2 Lieben. UND bei der Heimkehr einen dicken Knutscher für Chems.

Cadash belegt in der Champions-League den 2. Platz

Nachdem Chesmée beim Dukaten-Rennen in Sachsenheim den 2. Platz belegt, wollte natürlich Cadash mit der Schwester gleichziehen und belegte auch den 2. Platz. Für die Platzierung in der Champions-League reichte es zum 2. Platz. Über den Austragungsmodus der Champions-League sollte man allerdings nochmals nachdenken, denn 3 anerkannte Rennen für eine solche interressante Veranstaltung ist nach meiner Meinung zu wenig.

Chesmée gewinnt in Sachsenheim S&L

Goldener Oktober am Samstag zur Ausstellung-----  Dauerregen  zum Rennen am Sonntag
So sah unser Wochenende in Sachsenheim aus.
Am Samstag zur Ausstellung zeigte sich der Herbst von seiner beste Seite. Wir genossen die netten Unterhaltungen am Afghanenring mit vielen bekannten Gesichtern. In der Gebrauchshundeklasse waren 2 Hündinnen gemeldet. Venya el Sahir und Chesmee. 2 wunderschöne gleichwertige Afghanen der B Klasse stellten sich dem Richter vor. Beide präsentierten sich grandios , so das es Herrn Nothas nicht leicht viel sie zu bewerten. Er entschied sich: V1 für Venya und V2  für Chesmee. Wir waren sehr zufrieden, hat sich Chesmee doch so schön gezeigt. Nun konnten wir den Nachmittag in  gemühtlicher Runde ausklingen lassen und freuten und auf das Rennen am Sonntag . Für Schönheit und Leistung wurde es spannend, liefen insgesamt 3 Konkurentinnen mit. Eine mit 8 Punkten, 2 mit 7 Punkten. So macht der Wettbewerb besonders Spaß.
Für Sonntag hat sich Hans-Jürgen mit Cadash und Djinn zum Rennnen angesagt. Wir freuten uns sie mal wieder zu treffen.
Nachts hörten wir schon den Regen aufs Dach prasseln, der nichts gutes brachte.  Morgens fuhren wir bei Dauerregen los, der bis Mittag nicht aufhörte. Die Rennbahn stand unter Wasser. Trotz aller Mühe des ausrichtenden Vereins konnte man das Rennen nicht ziehen. Es hieß warten. Das Schiedsgericht tagte! Endlich um 12.00 Uhr hellte sich der Himmel auf und schloss auch seine Schleusen so das es um 13.30 endlich los ging. Es wurde nur 1 Lauf gezogen, der gleich das Finale war. Leider hatten einige Teinehmer ihre Hunde  zurückgezogen oder waren schon abgefahren so das nicht mehr alle gemeldeten Hunde am Start waren.
Bei den Afghanenhündinnen waren alle da. Chesmee  wie immer kaum zu bändigen , wenn es zum Startkasten geht. Sie konnte aus Box 2 starten und gleich nach innen ziehen. Ein fantastisches Bild. 5 Hündinnen der B Klasse  jagten dem Hasen nach. Chesmee ordnete sich nach Luna ein und konnte den 2. Platz bis ins Ziel halten. Auch Venya, Atifa und Vanaya sind toll auf der schweren, nassen Bahn gelaufen .Durch ihr V2 bei der Ausstellung und dem 2. Platz beim Rennen konnte sich unsere Chesmee erneut den Preis für Schönheit und Rennleistung sichern.
Jetzt waren die Rüden an der Reihe die in 2 Felder starteten.
 

eine stolze Chesmée

Siegerehrung