Archive
Kategorien

Archiv für November 2011

Ein Bericht von Chems

 
Hallo ihr alle in der Kälte 🙂 Heute sollt ihr mal wieder ein paar neueste Fotos von mir sehen Wie ihr seht scheint die Sonne und ich kann noch schöne Ausflüge in die Arganienfelder machen Ich muss den Snood dabei tragen, denn Arganien haben viele böse Stacheln die mir schon Probleme machen an den  Pfoten und meiner Mama auch weh tun an den Fingern beim rausangeln, da müssen sollen  Ohrbehänge doch wenigstens geschützt werden Tja und die Sonnenliege steht so dass ich einen Blick habe auf unsere korallenblüten Ich wünsche Euch aus der Ferne eine  schöne Adventszeit erholt Euch alle ein wenig vom "Stress" der Saison, ja und : vergesst nicht auch immer wieder Fotos reinzustellen hier ich will auch was zum guicken haben:-))) Tschüssi Chemsder einzige Afghane Marokkos

Es fing an mit 4 dan 3,2,1 und am ende waren es 0

Bei uns war es in Awans nicht so gut.

 

 

 

Es waren 4 Hunde gemeldet. Aber ein Hund hatte eigentlich nicht gemeldet werden dürfen. Er hatte eine Fußverletzung und durfte deswegen auch nicht laufen. Er ist dann auch nicht am Start erschienen.   Der ersten Durchlauf: Lady ist ja kein guter Starter und es gab gleich am Startkasten eine Kollision, die nicht schlimm war. Unsere Maus hat sich noch gut gehalten. Aber auf halbe Strecke muss sie angegriffen worden sein. Das haben mir 2 Richter gesagt. Ich hatte es allerdings nicht gesehen. Der langsamere Hund wurde disqualifiziert und rausgenommen. Also blieben noch 2 Hunde übrig. Das könnte spannend werden, da unsere Lady im 2.ten Lauf immer einen besseren Start hinlegt. Der Besitzer des 2.ten Hundes sagte mir, sein Hund startet im 2.ten Durchgang langsamer. Also Lady unter blau in Kasten 4 und der andere unter rot in Kasten 6. Start, und schon in der ersten Kurve gab es einen Angriff auf Lady. Da war das Rennen eigentlich schon gelaufen. Der Hund setzte seine Angriffe über gesamte Gegengerade fort und drückte anfangs der 2.ten Kurve Lady in die Bande. Lady erschreckte sich, zuckte zusammen und blieb stehen. Ich war sehr erschrocken und rannte quer über das Feld zu meiner kleinen Maus. Als sie mich sah, wedelte sie mit ihrem Schwanz und es schien alles ok zu sein. Ich tastete alles ab und habe keine Verletzung festgestellt. Wäre sie durchgelaufen und über die Ziellinie, hätte sie gewonnen. Da sie aber stehen blieb und ich über die Bahn gelaufen bin, steht nun in ihrem Rennbuch , nicht durch mit Grund. Ich find es ungerecht. Nun gab es keine Siegerehrung und keine Preisverleihung. Da sie aber so stark angerauft wurde und mehr als die halbe Strecke gelaufen war, hatte Lady zur Siegerin erklärt werdn müssen. Nun hat sie Winterpause und im Frühjahr starten wir mit Schwester Caleah und mit Trainingsläufen wieder durch.

Landessiegerrennen Baden Württemberg

Am 05.11.2011 konnte der WRV Staufen zum dritten Mal in Folge das Landessiegerrennen Baden Württemberg ausrichten. Mit viel Mühe bekamen wir 3 Afghanen für das Rennen zusammen. Es war ein wunderbarer, warmer Herbsttag mit netten Windhundfreunden und bester Laune. 2 Rüden und unsere Chesmee waren am Start, die wie immer vorneweg jagte. Leider war für Ursus der Hase im Vorlauf zu weit weg, so das er stehen blieb. Im Finale also nur noch Chesmee und Padaradscha's Enjoy Me, der sind in seiner ersten Saison super geschlagen hat .  Chesmee konnte sich den Titel holen .Landesrennsieger Baden Württemberg 2011. Ein wirklich schöner Abschluß der erfolgreichen Saison 2011 für uns und unseren Schatz.
Nochmal herzlichen Danke an Sivla und Karlheinz Mayer, das sie Ihren Ursus gemeldet haben, sonst hätte es keinen Lauf gegeben.