Archive
Kategorien

Archiv für Oktober 2011

Unsere Supermama hat Geburtstag

Happy Halloween

Unsere Lady Camée wunscht euch ein Schreklichen schönen Tag.

Bashana gratuliert

Alles Gute zum heutigen 1.Ehrentag.

Liebe Avicenna-Freunde, wir wünschen unseren Geburtstagskindern Djamila, Djinn, Darkhan, Djamu und unserem Sonnenschein Djafar alles Gute zum heutigen 1.Ehrentag. Als Anlage haben wir eine Geburtstagskarte von Djafar beigefügt.

Viele liebe Grüsse senden euch Silvia, Karl und Hermine  !!!!

Happy Birthday D-kinder

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH  zum 1. Geburtstag.

Ein Schweizer ( Djamu ) in Berlin

 

Neues von Darkhan

 

Cadash der Zuverlässige und Qandahar

Leider war es uns erst am Samstag möglich unser Wohnmobil mit unseren Hunden in Richtung Volkmarsen zum Deutschen Coursingsieger zu bewegen. Nach einem freundlichem hallo, richteten wir uns gemütlich ein. Gott sei Dank konnten wir am Abend noch alle Formalitäten erledigen, ansonsten hätte man am Morgen um 6 Uhr schon anstehen müssen. Ein Hexenschuss hatte zugeschlagen und ließ mich am Morgen ziemlich alt aussehen. Wenn ich daran dachte Cadash mit diesem Gefühl zu starten, wurde es mir ganz übel. Bashana war bei Ingrid gut aufgehoben, aber Cadash, der Kraftprotz war von Ingrid nicht zu bewältigen. Pünktlich ging es los.
Der erste Parcours war nicht so weit weg und ich konnte trotz HS Bashana auf dem Vereinsgelände gut warmlaufen. Es war ein frisch gepflügtes, feuchtes aber anspruchsvolles Gelände. Ingrid übernahm den Start mit Bashana. Leider riss das Seil beim Auslegen und es dauerte gute 10 Minuten zum Start. Also Maulkorb abnehmen und weiter warmlaufen. So ganz überzeugend war ihr Lauf dann nicht. 
Viel von ihrer Fellfarbe erkannte man auch nicht wieder. Nach den Hündinnen ging es dann zur Vorbereitung für Cadash. Er spulte seinen Lauf super ab und bekam auch die entsprechende Bewertung. Cadash ist einfach traumhaft zuverlässig, wenn auch anstrengend ihn zum Start zuführen. Der Zweite Parcours war auf der steilen Wiese und noch etwas anspruchsvoller. Mir war da nicht Bange, da meine Beiden doch gute Kondition zeigten. Bashana zeigte im zweiten Durchgang ihre tatsächliche Fähigkeit. Leider erst im Zweiten. Mit Cadash bei dem langen Anlauf zum Start wurde mir Angst und Bange. Zu zweit schafften wir es letztendlich ganz gut. Mit seinem alten Kumpel Qandahar lieferte er sich ein tolles Duell. Letztendlich merkte man doch, dass Cadash noch etwas jünger ist. Spannung blieb natürlich bis zur Siegerehrung, denn es waren immerhin 21 Rüden zu bewerten. Und man weiß Glück und Pech liegen sehr dicht zusammen. Bei Bashana machte 1 Pünktchen 3 bis 4 Plätze nach hinten aus. Wie wird es wohl bei Cadash sein? Cadash belegte einen hervorragenden 3. Platz. Es waren tolle Hunde platziert und Laban war ein würdiger Sieger. Von hier aus nochmals herzliche Gratulation an alle platzierte Hunde. Alle Hochachtung für den ausrichtenden Verein Hassia. Dieser Deutsche Coursing Sieger war ein tolles Erlebnis von der Ankunft bis zur Abreise. Und der Wettergott war an diesem WE ein Hassianer.

Ein perfektes Wochenende von Chesmée

Chesmée Wir hatten unsere Chesmée zur Ausstellung und zum Dukatenrennen  am 8. Und 9. Oktober 2011 in Sachsenheim gemeldet. Obwohl die Wettervorhersage sich nicht gerade berauschend anhörte, machten wir uns doch am Samstag in der Frühe auf den Weg. Der Wind blies uns kräftig um die Ohren und es fühlte sich eisig an. I git, das kann ja heiter werden. Es kam aber ganz anders. Die Sonne zeigte sich und es könnte ein perfekter Ausstellungstag werden. Wir sahen viele bekannte Gesichter. Nur unseren Vorführer vermissten wir.  Oh je, was tun fragte ich mich? Ein Blick in Chesmée`s Augen und alles war geregelt. Zwar schlug mein Herz bis zum Hals, aber Chesmée blieb cool und zeigte eine perfekte Vorstellung. Wir waren ein tolles Team und wurden für unserer Präsentation mit V1, VDH und Reserve CAC belohnt. Die Aufregung hat sich gelohnt und die Voraussetzung für den Tagessieg Schönheit und Leistung waren hervorragend. Wir fuhren zeitig nach Hause um unserer Maus die nötige Ruhe zu gönnen und zu entspannen. Diese Nacht schlief ich sehr unruhig, da doch ein starkes Teilnehmerfeld sich angesagt hatte. Früh ging’s dann los, denn Anmeldung, Tierarzt und ein ausgedehnter Spaziergang waren angesagt. Eigentlich unverständlich, denn auf Chesmée war doch immer Verlass. Bei schönem Herbstwetter wuchs die Anspannung bis zum Start des ersten Laufes der Afghanen. Chesmée war wie immer kaum zu halten und meine Nerven bis zum Äußersten angespannt. Der Start ging gut und unsere Maus führte bis kurz vor dem Ziel, als Luna noch unverhofft an ihr vorbeizog. Na ja, es gibt ja noch das Finale. Im Finale hatte Chesmée aus Startbox eins einen Blitzstart und lies keinen Zweifel an ihrem Start - Zielsieg aufkommen. Ob sie etwas von Bruder Cadash  in Bermatingen gelernt hat? Auf alle Fälle ist es immer wieder ein tolles Bild volle Felder der Afghanen B-Klasse zu sehen. UND da war noch das V1 vom Ausstellungstag. Wir waren über diesen Erfolg S & L mit der Höchstpunktzahl total happy.