Archive
Kategorien

Coursing

Schneecoursing 2017 in Neustift im Stubaital

Dieses Jahr war es mal wieder soweit. Nach 3 Jahren, fuhren wir mal wieder ins Stubaital nach Österreich zum Schneecoursing. Die Wetterprognosen sind hervorragend und einige gute Menschen und Hunde sind in der gleichen Pension untergebracht. Es versprach ein tolles Wochenende zu werden.

 

Die Tierärztin drückte am Freitagabend, bei mir an der Wirbelsäule, auf eine bestimmte Stelle, die etwas schmerzte. Da ich ganz normal laufen konnte, meinte Sie, wir sollen den 1. Lauf mal machen und schauen wie es geht. Da ich ja über 6 Jahre bin, muss ich sowieso nach jedem Lauf zur Kontrolle.

Am Samstagmorgen dann wie angekündigt, Himmelblau. Die Berge in Falbeson (Coursinggelände) sind etwas hoch, so dass man im Schatten startete. Ich wurde im 1. Lauf zu Ana-shakti's Bolero ausgelost. Es fing alles gut an, wir jagten den Hasen, bis das Seil riss. So liefen wir nur gerade die halbe Strecke und am Hasen gab es dann etwas Zoff. Meine neue Renndecke ist schon wieder hinüber 🙂 Im 2. Lauf kam ich zu William Wallace Gandamak. Jetzt lief alles wie am Schnürrchen. Alles in allem konnte ich den 13. Platz von 20 Hunden belegen.

 

Mein Kumpel Yaron el Sahir, wurde zu Ana-shakti's Casanova ausgelost. Für uns beide ein Glück mit solch starken Coursers zu laufen. Man munkelt ja, dass man bei solchen Partner selber auch gute Punkte bekommt.

 

Unmittelbar vor dem Start kam Yaron aber Casanova zu nahe und dabei vertrampte der sich ganz unglücklich. Der gefrorene Schnee zwischen den Fussballen schmerzte ihm. Es fing für Casanova nicht gut an. Zu allem Übel stürtze er noch fürchterlich auf dem Parcours. Er lief den Lauf zwar noch zu Ende aber man sah ihm an, dass er mitgenommen war. Den 2. Lauf konnte er nicht mehr bestreiten.

 

Im zweiten Lauf lief Yaron mit Turkuman Bodh Gaya Aram. Yaron konnte sich in den beiden Läufen den 12. Schlussrang erlaufen.

Alles in allem ein sehr gelungenes Wochenende.

 

Und hier das Video:

Die Freude am coursing.

nun ist Chakir nun auch im Ruhe stand die Rennsaison ist zu Ende und wir waren so froh das die beide noch ein coursing zusammen laufen konnten. Lady lief mit ihre 9,5 Jahre noch ein super lauf. Chakir hatte manchmal andere dingen im Kopf aber die freude war bei uns alle bis tief in unserm hertz zu Fuhlen. Jeder Tag ist ein geschenkt das wir genießen und obwohl wir immer dir Brüder und Schwester im Gedanken bei uns sind. Und wir wusten schon das unsere Lady immer lange braucht um zu regenerieren. Ich hatte vor den zweiten lauf meine bedenken ihr noch das zweite mal laufen zu lassen aber sie war wie ein puppy so froh und ihr gesicht war ein grosses lachelen. Es ist ihre lebens freude und wir wollten sie das nicht enthalten.   Naturlich haben wir das coursing abgeslossen mit eine schönen spatziergang zo das alle abvalstoffe sich abbauen konten.   14990973_831331576969997_4262628877823466710_o 15002491_831330420303446_4966829634349487744_o 15027505_831330360303452_3692794898806793751_n15002372_831331583636663_2566097496253812524_o

Internationales Coursing 2016 in Tüttleben

Tüttleben war bislang immer eine Reise wert. Tolle Atmosphäre, tolle Leute, tolle Hunde. Wie es wohl dieses Jahr werden würde? Die Wettervorhersage versprach zumindest von oben nicht viel Gutes. Aber auch das sollte ganz anders kommen.

Wie gewohnt, waren auch dieses Jahr viele Hunde am Start, des langen, sehr gut und anspruchsvoll gesteckten Coursing-Parcours. Bei den Rüden fanden sich 11 Läufer ein. Leider durfte auch der Prügler vom letzten Jahr, erneut starten und alle Rüdenhalter schauten gebannt auf die Laufzusammenstellung. Der Hund wurde aber mit seinem Kumpel eingeteilt.

Nachdem das also klar war und unser Personal sich beruhigte, konnte der Tag seinen gemütlichen Lauf nehmen. Ich konnte mit dem jungen Aram, der schon in Landstuhl und Trautskrichen, seine Coursing-Qualität mit tollen Plätzen unter Beweis stellte, laufen. Die Richter waren aber von seinen Leistungen wenig überzeugt und gaben ihm 2 Punkte (48) weniger als mir.

Als 7. ging ich in den 2. Lauf. Meine Leistung schien beiden Richter diesmal sehr zu gefallen. Sie bedankten sich mit der höchsten Punktezahl (58) aller Afghanen und der zweitbesten Tagesleistung (59 Punkte). Damit wurde ich am Ende von Platz 7 noch auf's Podest vorbegespült.

Mein Kumpel Yaron el Sahir hatte im 2. Lauf weniger Glück. Er durfte mit Paschdous's Ahmad laufen. Der eine Richter fand seinen Lauf ganz und gar schlecht und gab ihm die tiefste Punktezahl. Damit wurde er vom 4. Zwischenrang auf den 8. verbannt. Trotzdem hatte auch er mächtig Spass an der Sache.

Tüttleben ist weiterhin immer eine Reise wert und mausert sich für mich zum Erfolgreichsten aller Rennplätze. Leider hat niemand ein Foto gemacht.

Internationales Coursing 2016 in Tüttleben Darkhan mit Yaron

Nachtrag: Nun hat doch noch ein Foto den Weg zu uns gefunden. Das Bild zeigt die Pokale, welche die Schweizer Afghanen in Tüttleben geholt haben. Yra el Sahir: 1. Rang, Soraya Electra at Agent Boucle: 3. Rang, Venya el Sahir: 4. Rang, (sehr erfolgreiche Mädels), Darkhan d'Avicenna: 3. Rang, Yaron el Sahir : 8. Rang

Einmal 1. Rang, zweimal 3. Rang

Einmal 1. Rang, zweimal 3. Rang

Ein coursing für die Hunde

Hallo ihr lieben, hier ein Bericht vom Vergnügung coursing, man kann hier nichts gewinnen es gibt keine Konkurrenz keine Regeln nur Menschen die ihre Hunde die simulierte Hasenjaght geben wollen und Sicherheit ist wichtig. Aber man kann nicht melden für dieses coursing man kann nur gefragt werden wobei man dann erst die Adresse bekommt. Super wie die Hunde und ihr Personal genießen können wen nichts muss und alles kann. Es war super als 7 afghanen auf einmal gestartet wurden Einfang ein Traum. Folgende Bilder sind von Lady und Korol die diesen Spaß voll genießen konnten. Leider musste unser Chakir dieses coursing aussitzen den er wurde die Woche davor operiert an ein Tumor an sein Sprung gelenk, alles ist inzwischen wieder OK mit ihm. 12185280_645747575528399_6952681354584939173_o 12185380_644039325699224_6069034076625278975_o 12182901_644039295699227_6840954598021327775_o 12185079_644040139032476_5453907001098361035_o 12183762_644039792365844_4740074646870753188_o

link mit mehr Bilder

Rono strand.

Das letzte coursing in die Niederlande ist das coursing ganz oben in Groningen an ein Ort der „Een“ heißt auf ein Camping Platz „Rono strand“ am Strand sind keine Hunde erlaubt aber wenn alle Gaste nach Hause sind und der hebst begonnen ist, übernimmt für zwei Tage der coursingverein aus Leek den Platz und ist es ein Windhund fest wo von weit angereiste gaste ein langes coursing auf mall anderen Untergrund stattfinden lassen. Wir waren schon ein paar Jahre nicht mehr am Platz, aber zum abschiedslauf für unsere Camée wollten wir wieder hin. Das Wetter hatte schöner sein können, und es gab VIEL schlamm, wo wir als Besitzer natürlich mehr Problemen mit haben als die Hunden. Im Vorfeld gab es schon viel Wirbel weil Chakir das letzte mahl nicht so sauber gelaufen ist aber das wurde dann schnell behoben durch eine kleine Änderung und jeder war zufrieden. Chakir hat gut gelaufen auf abwechselndes Gelände von Sand, Grass und Sand. Camée hat man nicht ihre Jahre angesehen wehrend das coursing sie ist super gelaufen und was vor allem wichtig ist, sie ist hinter den Hasen her gelaufen, und hat dieses mahl nicht den schlauen Afghanen gespielt, danke Camée wir wüsten du kannst es noch immer. Mittags hat der Chef (wim) eine Einschätzung Fehler gemacht wodurch Chakir den Start verpasste und nur Camée laufen konnte. Auf das zweite Gelände mit viel baume und Kurtz am Wasser entlang lief sie noch mall sehen was sie alles drauf hatte die Bilder sprechen für sich. Als gutmachung durfte Chakir dann am Ende noch mahl den Strand Parcour noch mahl laufen was er wieder super gemacht hat. Abends dann die Preisverleihung in die Kantine mit als erstes ein Abschied von die Hunde die 8 geworden sind dieses Jahr r26 r0 r1 r2 r3 r4 r5 r6 r7 r7b r8 r9 r10 r11 r12 r13 r13b r14 r15 r16 r17 r18 r19 r20 r21 r22 r23 r24 r25.   Und als letzte dann die Afghanen Hündinnen und Camée hatte einen schönen und verdienten 7. Platz bekommen stolz auf meine kleine Maus. Leider kein Foto davon.

coursing kronenberg NL

Obwohl unsere maus grade Heiß wahr haben wir sie doch noch gemeldet für ein coursing es ist grade in die Zeit zwischen die Hitze und die scheinzwangerschaft und sie kann es noch, in voraus wüsten wir schon das es kein leichtes coursing sein wurde und die concurentz wahr Groß. Eine größere frage wahr ob sie ein coursing laufen wurde oder ob sie wieder spekulieren wurde ob der Hase links oder rechts abbiegen wurde. Zum gluck hatte sie dieses mahl Defensive gelaufen und hat den Hase verfolgt Nach den ersten umlauf stand sie mit 166 punkte noch an 3. Stelle aber weil die zwei punkt hogste schon zusammen gelaufen sind musste sie mit den Sieger laufen. Viel zu schnell für sie und sie musste den auch abkürzen um wieder vorne dabei zu sein. Leider kriegte sie für diesen Intelligenz und Jachttrieb keinen extra punkte. 11872318_10203416097922424_2389436712368541953_o 11874549_10203416630975750_2059719847_o 11816231_10203416099162455_7526504965425092485_o 11881367_10203416644816096_1788502854_o

Kleines Familientreffen beim Coursing in Tüttleben

Am diesjährigen Internationales Thüringen Coursing in Tüttleben, fand sich ein kleiner Teil der d'Avicenna Familie ein. Hans-Jürgen kam mit Djamila und Djinn, Wim und Lisette kamen mit Camée und Chakir aus Holland und ich war mit meinem Personal auch da.

Bei besten Bedingungen wurde das lange Coursing (997 Meter) gestartet. Es war ein sensationeller schöner und anspruchsvoller Parcours ausgesteckt worden. Alles was das Jagdherz begehrt war da. Kurze Geraden, um die Schnelligkeit zeigen zu können, viele enge und weite Kurven und ein kleines Hindernis das man umgehen oder überspringen konnte.

Sowohl bei den 16 Hündinnen als auch bei den 14 Rüden waren schöne und zahlreiche Afghanenfelder zusammen gekommen.

Bis auf ein Dis. lief der erste Durchgang wunderbar. Djamila lief mit Bellamia zusammen. Djinn lief mit Lady Nightshade's Djakao, Ich mit Izat Al-Qasim, den ich in Hünstetten kennen lernte und Camée mit Nightwind Sweet Sugar. Sie wollte ihre grosse Erfahrung heute ganz speziell einsetzen, verkalkulierte sich mehrere Male und lief oft in die falsche Richtung. Wim ahnte bereits was passieren würde. Beim Coursing weiss man aber nie, wie das Ergebnis ist.

Djamila und ich lagen nach dem 1. Lauf auf dem 2. Zwischenrang, Djinn belegte den 6. Zwischenrang und Camee wurde für ihre grossen Abkürzungen bestraft.

Als erste kam Djamila mit Daya v.d. Bremmen die 2. Punkte Vorsprung hatte, zum Start des 2. Laufes. Djamila lies sich aber nicht einschüchtern zeigte wirklich erstaunliches, kämpfte, gab nicht auf und schlug sich schlussendlich gegen diese schnelle und erfahrene Hündin wunderbar. Dieser Lauf musste von den Richtern einfach belohnt werden.

Camée indes kürzte etwas weniger ab und zeigte gegen die Punktgleiche, Inamee von der Chocly, einen soliden Lauf. Was die Richter Camee dafür noch geben konnten?

Djinn, einen Punkt hinter Chiron, dem Pechvogel aus dem 1. Lauf, durfte mit ihm zusammen auf den Parcours. Chiron aber hatte den Angriff vom Morgen wohl noch nicht verdaut und blieb nach 5 Meter stehen. Djinn lief alleine übers Feld.

Ich durfte mit Lady Nightshade's Djakao, der einen Punkt Vorsprung hatten, zusammen aufs Feld. Ich versuchte alles was ich bisher gelernt hatte einzusetzen. Meine gute Kondition kam mir zu Hilfe. Öfter war ich nahe am Lockobjekt bevor dieses einen Haken schlug und ich wieder aufholen musste, was mir aber jedes Mal gelang.

Nun galt es abzuwarten bis zur Siegerehrung.

Um 18:30 Uhr war es dann soweit. Es gab mehrere Überraschungen.

Djamila schloss das Coursing auf dem sensationellen 2. Rang ab und wurde damit BodA (Best of d'Avicenna's), erhielt das Reseve CACIL, sowie das 2. CACC für das Coursing-Championat. Ich war Punktgleich mit dem 2. Platzierten Kasun de Jawo-Sha auf dem 3. Rang und Djinn belegte Rang 5. Camée konnte im 2. Lauf etwas Boden gut machen und landete auf Rang 10.

Siegerehrung Hündinnen

Siegerehrung Hündinnen

Siegerehrung Rüden

Siegerehrung Rüden

Für die Familie war es einmal mehr ein sehr erfolgreicher Tag in Tüttleben, der am Abend dann noch entsprechend gefeiert wurde.

Die D-Geschwister

Die D-Geschwister

Und hier noch ein kleines Video der 2. Läufe

Kronenberg 2014

Nicht unerwartet und doch hat uns am Montag die Nachricht dass Arnou über die Regenbogenbrücke gegangen ist tief getroffen. Es hat uns auch Hoffnung gegeben, dass unsere Camée noch viele Jahre bei uns sein wird und auch so ein schönes Alter erreichen wird wie ihr Papa. Deshalb haben wir auch ein bisschen gewartet mit der Bekanntmachung dass unsere Maus am Sonntag beim Coursing in Kronenberg gestartet ist.Lady3Wir machen nicht mehr so viele Coursings und Rennen als in ihren Top Jahren. Aber das Coursing in Kronenberg ist nur 30KM von unserem Haus und ist bekannt für die geringe Meldezahl. Zugelassen werden nur 80 Hunde und die Gemütlichkeit. Wir hatten schon im Mai gemeldet und konnten dann auch mit zwei Hunde am Start erscheinen. Es waren nur schöne Afghanen am Start. Dadurch war es ein ganz ausgeglichenes Coursing bei den Afghanen. Natürlich mit Unterschieden, denn es muss ja ein Gewinner raus kommen. Im Moment ist die Lady immer mit viel Power unterwegs und das äußerte sie auch in dem ersten Durchgang. Ein paar mal am Hasen vorbeigelaufen oder die Kurve etwas zu weit genommen, aber dann wie sie es bemerkt hat mit viel Power wieder hinter dem Hasen her. Es ist so schön mit welchen Jagdtrieb sie den Hasen haben möchte. Nach dem ersten Durchgang auf den 2. Platz. Auslaufen wie immer ein Problem, das findet sie als Verschwendung von Zeit. Lieber direkt aufs Hundebett und schlafen in Vorbereitung auf die nächste Hasenjagd, etwas später am Tag. Lady[2]Mittags darf sie ja mit die Nummer 1 von die Niederlanden laufen. Super so kann man gut sehen wie die beiden drauf sind. Start war gut. Aber die Kurven sind großer und manchmal nimmt sie nicht die richtige Entscheidung welche Seite der Hase abbiegen will. Mit ihre Geschwindigkeit wird es aber schnell wieder gut gemacht und ist sie wieder am Hasen dran. Leider für unsere Lady muss sie sich mit dem 2. Platz begnügen. Die andere Hündin war heute einfach besser drauf. ladyprijs chakir Chakir hatte schönePunkte nach dem ersten Durchgang aber im zweiten Durchgang ging er hinter dem Hund her anstatt dem Hasen und der Lauf wurde stillgelegt und und Chakir bekam ein Dis. wim1 Warten auf die Preisverleihung kann auch schön sein wim2

Ergebnis Coursing-Europameisterschaft 2014 in Italien

Darkhan 19.  Platz und Camée  11. Platz. Es war super.  Fotos von Darkhan folgen noch.   IMAG5605 IMAG5610IMAG5611 2. Umlauf IMAG5644IMAG5646 IMAG5650 darkhan lady IMAG5634  

Zwei d’Avicenna Afghanen am Start bei die EM2014

EKcoursing2014