Archive
Kategorien

Autorenarchiv

der wille und das feuer ist noch da

Hallo ihr Lieben, hier mahl wieder ein Lebenszeichen aus die Niederlande. Ich bin wieder 100% da, nachdem ich die 100 tage überstanden habe den mein personal hatte schon ein bisschen bange um mich aber jetzt ist die Lebens Freude wieder anwesend.   Das Wetter ist noch immer schön hier und die Felder enorm groß so dass ich nicht mehr jeden Tag die Große Runde machen muss aber auch mahl ausschlafen kann und dan eine kleineres stuck spatsieren gehen darf. Hier auf dieses Foto bin ich noch ganz Lieb aber wie das Foto genommen ist bin ich zusammen mit Chakir abgehauen. Zwei Rehe hatten sich im Getreide Feld versteckt aber wir hatten auf einmal die Witterung und wollten für das Abend essen sorgen. Chakir hat das Jacht Horn geblasen und weck wahren wir. Merkwürdige Weise hat der das Personal nur probiert chakir zurück zu rufen was allerdings nichts gebracht hat den der ging wie der wind. Und wahr nur noch ein kleiner weiser fleck am Horizont. Ich bin nicht weiter gekommen als das halbe Feld und dann wahr die Lust/Kondition/ Luft alle und habe mich erst mahl hingelegt und bin dann nach mein personal zurück gegangen. Chakir hatte auch nicht viel gluck denn er hat das Abend essen laufen lassen und wir haben ihm eine halbe Stunde später am Waldrand wieder anleinen können. Also ich habe wieder was wo ich nachts Uber Traumen kann.     Weil die jagt so eine Enttäuschung wahr und Chakir auch nicht sein Abendessen gefangen hat bekamen wir ein stuck getrocknetes Kaninchen Fell zum Knabbern. Wahr super lecker aber warum ich dann eine Kamera ins Gesicht bekomme begreife ich nicht so ganz. Aber Lecker wahr es.     Ich Hoffe euch alle gehet es gut

Wieder mal auf der Rennbahn

Camée und Chakir wahren dieses jahr wieder das erste mal auf der rennbahn nach ein gutes warmlaufen und von der Seite viele Laufer angefeuert zu haben durften wir wieder zusammen ein Training absolvieren. Der start war super aber unterwegs muste ich mich doch geschlagen geben.   Zum glück hatte jemand Fotos gemacht, sonst wurde niemand glauben wie viel freude dieser tag mir bereitete.

Lady Camée 10 Jahre

Wir gratulieren allen Geschwistern, in Gedanken sind wir heute alle zusammen. Die Holländer.

lady und chakir im wald 2

weil es so schön ist ein afghanen frei zu laufen zehen im walt

wir wünschen alle ein schönes Weihnachtsfest und ein guten rutsch ins neue Jahr.

Die Freude am coursing.

nun ist Chakir nun auch im Ruhe stand die Rennsaison ist zu Ende und wir waren so froh das die beide noch ein coursing zusammen laufen konnten. Lady lief mit ihre 9,5 Jahre noch ein super lauf. Chakir hatte manchmal andere dingen im Kopf aber die freude war bei uns alle bis tief in unserm hertz zu Fuhlen. Jeder Tag ist ein geschenkt das wir genießen und obwohl wir immer dir Brüder und Schwester im Gedanken bei uns sind. Und wir wusten schon das unsere Lady immer lange braucht um zu regenerieren. Ich hatte vor den zweiten lauf meine bedenken ihr noch das zweite mal laufen zu lassen aber sie war wie ein puppy so froh und ihr gesicht war ein grosses lachelen. Es ist ihre lebens freude und wir wollten sie das nicht enthalten.   Naturlich haben wir das coursing abgeslossen mit eine schönen spatziergang zo das alle abvalstoffe sich abbauen konten.   14990973_831331576969997_4262628877823466710_o 15002491_831330420303446_4966829634349487744_o 15027505_831330360303452_3692794898806793751_n15002372_831331583636663_2566097496253812524_o

Nach viele jahren wieder in Chambord

Vor ein paar Jahre waren wir mit Ingrid und HJ ein paar Tage zusammen in Frankreich im Urlaub und sie zeigten uns dieses schöne schloss, wir hatten so schöne Erinnerungen dran das wir nicht dran vorbei fahren konnten. Dieses mahl in eine etwas andere zusammen Setzung.
ch2011

lady korol prince 2011

IMG_7643

korol chakir lady 2016

IMG_7608-bewerkt

lady und chakir

Ein coursing für die Hunde

Hallo ihr lieben, hier ein Bericht vom Vergnügung coursing, man kann hier nichts gewinnen es gibt keine Konkurrenz keine Regeln nur Menschen die ihre Hunde die simulierte Hasenjaght geben wollen und Sicherheit ist wichtig. Aber man kann nicht melden für dieses coursing man kann nur gefragt werden wobei man dann erst die Adresse bekommt. Super wie die Hunde und ihr Personal genießen können wen nichts muss und alles kann. Es war super als 7 afghanen auf einmal gestartet wurden Einfang ein Traum. Folgende Bilder sind von Lady und Korol die diesen Spaß voll genießen konnten. Leider musste unser Chakir dieses coursing aussitzen den er wurde die Woche davor operiert an ein Tumor an sein Sprung gelenk, alles ist inzwischen wieder OK mit ihm. 12185280_645747575528399_6952681354584939173_o 12185380_644039325699224_6069034076625278975_o 12182901_644039295699227_6840954598021327775_o 12185079_644040139032476_5453907001098361035_o 12183762_644039792365844_4740074646870753188_o

link mit mehr Bilder

Oude Pekela

Nach das coursing auf das rono strand haben wir noch ein paar Tage oben in die Niederlande verblieben um noch ein rennen zu machen. Und mit ein bisschen gluck hatten wir auch noch 3 Fellmonster am Start also ein richtiges rennen in die B-klasse konnte stattfinden, Sontag sollte ein schönen Tag werden in Oude Pekela und die Sonne hat sich auch sehen lassen was will man noch mehr. Der erste lauf “Lady” Camée d’Avicenna startbox 2, Suleiman’s Chakir-Chakcharan in die 4 und Indira el Harakat in 6. Nach in sehr guten Start light Lady gleich am Kopf nun muss Indira an die Außenseite bleiben und probiert an sie vorbei zu kommen, Chakir muss Außenherum an die beide vorbei was überraschte er uns das er mit die beiden mit halten kann, Aufregung pur bei alle auf die Rennbahn, Ergebnis ersten Lauf Camée 30.98, Indira 31.07, Chakir-Chakcharan 31.15, das wir ein spannendes finale geben und wir freuen uns alle schon darauf. Dieses mahl viel die Losung grade andersrum aus und Camée an die Außen Seite in Startbox 6, Chakir wieder in die Mitte zwischen die Damen in Startbox 4, und Indira ging an die Innenseite in box 2. wieder ein schönen Start und die Weiber gingen wieder Kopf am Kopf aber Chakir gab sich nicht geschlagen und blieb zwischen die beiden laufen biss die beiden das Loch dicht machten und Chakir auf ein oder andere Weise die vor Pfoten weckgeschlagen wurden und er mit eine Bauchlandung und mit die Nase im Grass landete aber gleich wieder auf stand und an eine aufhol jacht begann um den verdammten Hasen zu fangen, wir waren beeindruckt von seine Leistung heute, aber mit diese Action wahr auch bei Camée der Rhythmus raus und sie musste aufholen, bei uns alle fing langsam das Blut an zu kochen was ein schönen lauf ist das und Camée wechselte die spur und ging innen durch an Indira vorbei auf die letzte Meter in die ziel grade um dann gleich wieder zu bremsen es gab ein Foto Ziel Einlauf und sie schaffte es mit 2 hundertstel zu gewinnen. Genua wie ich es gesehen habe. Super umso das letzte rennen ihre aktive top Sport Karriere ab zu schließen. Camée d’Avicenna 31.27, Indira el Harakat 31.29, Suleiman’s Chakir-Chakcharan 32.47. es ist vorbei und es ist gut so, eine liebe kleine Afghanen was eigentlich nur zum Spazieren gedacht war hat mir die schöne Seite vom Rennsport mit Windhunde sehen lassen beim coursing und auf die Rennbahn. Nun fangt ein andere abschnitt an ein von Trainings laufe und zusammen das Sofa warm halten. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
16

Hier ist er noch zwischen die Damen

17

Chakir auf den bauch und Camée muss auch corigieren

18 19 20 21 Hier noch ein Video, vor lauter Aufregung ist manchmal kein Hund zu zehn aber der Kommentar ist super für die die Niederländisch verstehen.

Rono strand.

Das letzte coursing in die Niederlande ist das coursing ganz oben in Groningen an ein Ort der „Een“ heißt auf ein Camping Platz „Rono strand“ am Strand sind keine Hunde erlaubt aber wenn alle Gaste nach Hause sind und der hebst begonnen ist, übernimmt für zwei Tage der coursingverein aus Leek den Platz und ist es ein Windhund fest wo von weit angereiste gaste ein langes coursing auf mall anderen Untergrund stattfinden lassen. Wir waren schon ein paar Jahre nicht mehr am Platz, aber zum abschiedslauf für unsere Camée wollten wir wieder hin. Das Wetter hatte schöner sein können, und es gab VIEL schlamm, wo wir als Besitzer natürlich mehr Problemen mit haben als die Hunden. Im Vorfeld gab es schon viel Wirbel weil Chakir das letzte mahl nicht so sauber gelaufen ist aber das wurde dann schnell behoben durch eine kleine Änderung und jeder war zufrieden. Chakir hat gut gelaufen auf abwechselndes Gelände von Sand, Grass und Sand. Camée hat man nicht ihre Jahre angesehen wehrend das coursing sie ist super gelaufen und was vor allem wichtig ist, sie ist hinter den Hasen her gelaufen, und hat dieses mahl nicht den schlauen Afghanen gespielt, danke Camée wir wüsten du kannst es noch immer. Mittags hat der Chef (wim) eine Einschätzung Fehler gemacht wodurch Chakir den Start verpasste und nur Camée laufen konnte. Auf das zweite Gelände mit viel baume und Kurtz am Wasser entlang lief sie noch mall sehen was sie alles drauf hatte die Bilder sprechen für sich. Als gutmachung durfte Chakir dann am Ende noch mahl den Strand Parcour noch mahl laufen was er wieder super gemacht hat. Abends dann die Preisverleihung in die Kantine mit als erstes ein Abschied von die Hunde die 8 geworden sind dieses Jahr r26 r0 r1 r2 r3 r4 r5 r6 r7 r7b r8 r9 r10 r11 r12 r13 r13b r14 r15 r16 r17 r18 r19 r20 r21 r22 r23 r24 r25.   Und als letzte dann die Afghanen Hündinnen und Camée hatte einen schönen und verdienten 7. Platz bekommen stolz auf meine kleine Maus. Leider kein Foto davon.